• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Affenbande und Fahne

11.09.2018

Vier Tage ausgelassene Stimmung, gute Musik und hervorragende Unterhaltung: Die Euro-Musiktage in Bösel boten jede Menge Abwechslung.

Zu Gast in Bösel war erneut eine Abordnung aus der Partnerstadt Dippoldiswalde um den Oberbürgermeister Jens Peter. Schon in der Eröffnungsveranstaltung hatte Bürgermeister und Euro-Präsident Hermann Block an die Feier zum 800-jährigen Bestehen erinnert. An dieser hatte die Gemeinde mit einer starken Abordnung teilgenommen – rund 200 Böseler waren in Dipps. Das Geschenk – eine Böseler Flagge mit den Unterschriften der Böseler Teilnehmer – konnte damals nicht überreicht werden, da das Niedersachsen Sound Orchester bereits wieder abgereist war.

Die Flagge wurde jetzt nachträglich von den Musikern signiert. Anlässlich des Frühschoppens, zu der die Gemeinde Bösel am Samstagmorgen im Heimathaus bei den Euro-Musiktagen konnte nun Bürgermeister Hermann Block das Geschenk nachträglich an Oberbürgermeister Jens Peters überreichen.

Auch die Kinder kamen auf den Euro-Musiktagen in Bösel auf ihre Kosten. Am Samstagnachmittag waren sie eingeladen zu einem Mitmachkonzert mit der Augsburger Kindermusik-Band „Andi und die Affenbande“. Hier blieben die Kinder nicht nur Zuhörer. Sie waren aufgefordert, mitzusingen, mitzutanzen und mitzuspielen. Das haben sie auch mit Begeisterung gemacht, sogar auf der Bühne.

Mit dem neu gestalteten Dorfpark hat das Weinfest anlässlich der Euro-Musiktage einen neuen idyllischen Standort gefunden. Viele Gäste ließen sich den Wein und andere Getränke hier schmecken. Mehrere Musikgruppen spielten dabei zur Unterhaltung auf. André Beier vom Böseler Heimathuus verwöhnte die Besucher mit leckeren Pilzen und Tapas.

Auch in Petersdorf wurden die Euro-Musiktage gefeiert. Bereits am Vorabend der Eröffnung am Mittwochabend ist die Flaggenparade am Mittwochabend beim Löwenfestsaal mit anschließendem Dämmerschoppen Tradition. Mehrere Gruppen haben in Petersdorf an den Musiktagen ihr Quartier bezogen. Am Sonntag waren dann viele zum Frühschoppen gekommen. Hier spielte das Orchester aus Essen-Kray. Pünktlich zum Festumzug wurde für die Petersdorfer ein Shuttle Verkehr nach Bösel organisiert.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.