• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Oldtimer-Treffen: Motoren knattern zum Jubiläum

03.05.2019

Altenoythe In diesem Jahr feiert der Oldtimerclub Altenoythe sein 25-jähriges Jubiläum. Auch aus diesem Anlass wird er am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Mai, zum achten Mal ein großes Oldtimer-Treffen im Gewerbegebiet Pirgo veranstalten. „Beim letzten Oldtimer-Treffen vor vier Jahren waren über 300 Oldtimer da. Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder viele dabei sein werden“, sagt Helmut Dekker, Kassenwart des Oldtimer-Clubs Altenoythe.

Los geht es am Samstag, 11. Mai, um 14 Uhr mit der offiziellen Eröffnung. Auch dieses Mal können Besucher die alten Schlepper wieder beim Baumschleppen und beim Show-Pflügen in Aktion erleben. Zudem wird es eine Oldtimervorstellung geben. Des Weiteren werden Kaffee und Kuchen angeboten. „Es wird auch verschiedene Stände mit Essen und Getränken geben“, kündigt Dekker an.

Um 20 Uhr wird dann zu einer öffentlichen Fete mit DJ in die Halle Speckmann eingeladen. Der Eintritt dazu ist frei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Sonntag, 12. Mai, beginnt für die Oldtimer-Freunde um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Es folgt um 10 Uhr ein Frühschoppen. Auch an diesem Tag gibt es eine Oldtimervorstellung. Des Weiteren stehen Korndreschen sowie Baum- und Bremsschlittenschleppen auf dem Programm. Die Besucher können sich auf Teile- und Werkzeugstände freuen und die Aussicht über Altenoythe genießen. Mit einer Kran-Gondel geht es 70 Meter hoch hinaus. Auch am Sonntag werden Kaffee und Kuchen angeboten. Für 16 Uhr ist dann die Pokalausgabe für die Teilnehmer.

Im Zusammenhang mit dem Oldtimer-Treffen werden die Firmen TM Elementebau GmbH, S&S Maschinenbau GmbH & Co. KG und Schumacher Systemtechnik GmbH im Gewerbegebiet einen Schautag anbieten.

Gegründet wurde der Oldtimer-Club Altenoythe 1994. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten Werner Witte, Alfons von Garrel, Bernd Dumstorff, Ludger Timmermann, Dieter Behrens, Meinhard Lohmeyer, Heinz Möller, Heinz Pokatzky und Dieter Fennen.

Erster Vorsitzender war seinerzeit Lothar Bernemann, sein Stellvertreter Ernst Eggers. Alfons von Garrel war Schriftführer, Bernd Dumstorff Kassenwart. Die Kasse prüften Heinz Pokatzky und Dieter Fennen. Den erweiterten Vorstand bildeten Heinrich Broers und Heinz Möller.

Heute ist Werner Witte erster Vorsitzender, sein Stellvertreter war bis 2018 noch Hans Henken. Er hatte nach neun Jahren als zweiter Vorsitzender sein Amt aus eigenem Wunsch niedergelegt.

Zudem war er viele Jahre im Festausschuss aktiv. Josef Schütte wurde sein Nachfolger. Neben Kassenwart Dekker gehören zum Vorstand auch Schriftführer Gerd Henken und Beisitzer Klaus Willms.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.