• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Medien: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Verdacht Der Korruption
Medien: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Altenoyther Schüler vertiefen Partnerschaft

07.05.2013

Swiebodzin /Altenoythe Die Partnerschaft mit der polnischen Stadt Swiebodzin (Schwiebus) werden Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrer der Heinrich-von-Oytha-Schule Altenoythe ab dieser Woche vertiefen. Swiebodzin ist die offizielle Partnerstadt Friesoythes und Mittwoch, 8. Mai, bis Mittwoch, 15. Mai, das Ziel der Altenoyther Schule. Die Stadt liegt im Westen Polens, rund 70 Kilometer östlich von Frankfurt (Oder), und hat etwa 22 000 Einwohner.

Konrektor Wilhelm Wewer und Lehrerin Rita Kühn begleiten die Schüler der Hauptschule. Sie haben die Reise gemeinsam vorbereitet. Untergebracht sind die Gäste aus Altenoythe in polnischen Gastfamilien. Neben der Teilnahme am Unterricht in der Partnerschule, dem Gymnasium Nr. 3 in Swiebodzin, gehört ein umfangreiches Besuchs- und Besichtigungsprogramm zum Aufenthalt in Polen.

So werden Altenoyther Schüler mehrere Ausflüge unternehmen, historische Stätten besuchen und die polnische Kultur kennenlernen. Das Austauschprogramm sieht neben der Freizeit in den polnischen Familien den Besuch der Städte Swiebodzin, Boryszyn, Lagów und Poznan vor.

In Swiebodzin werden die Altenoyther den Bürgermeister der Stadt treffen und im Rahmen einer Stadtrallye die polnische Geschichte und Kultur kennenlernen. Dabei führt sie ein von den Betreuern vorbereiteter Fragebogen an Land und Leute heran. Der Fragebogen fordert die Schüler dazu auf, die Einwohner Swiebodzins zu befragen – zum Beispiel nach dem besten Kaffee oder Hotel der Stadt.

In Boryszyn stehen eine Bunkerbesichtigung und Spiele im Unterirdischen auf dem Programm. Außerdem besuchen die Gäste aus Altenoythe einen Musikworkshop und ein Musical in einem Kulturhaus. Ein besonderer Höhepunkt: Die Friesoyther Band Flutlicht (die Musiker sich ehemalige Altenoyther Schüler) gibt in der Partnerstadt ein Konzert.

Ferner ist ein Treffen mit den polnischen Schülern und Gasteltern an einem See in Niesulice geplant. In Poznan werden die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit haben, die Altstadt und eines der größten Palmenhäuser Europas zu besichtigen.

Matthias Geusen Volontär / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.