• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Anerkennung für gelebte Tradition

05.12.2015

Nordkreis Was die Schützen mit dem Kölner Dom oder der Chinesischen Mauer zu tun haben? Die Unesco hält sie allesamt für schützenswert und würdigt sie als wichtige Beiträge zur Weltkultur. Am Freitag wurde bekannt, dass das Schützenwesen auf die Unesco-Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde. Das bedeutet, dass diese Tradition besonders gefördert, geschützt und dokumentiert werden soll. Unter den Schützen im Nordkreis wurde diese Nachricht natürlich sehr positiv aufgenommen.

„Die Auszeichnung bestätigt unsere Arbeit“, freute sich Theo Vahle, General der Schützengilde Friesoythe. Der Einsatz auch der Gilde, die immerhin schon seit 1337 existiert, werde durch die Anerkennung durch die Unesco belohnt. Ob die Schützen dadurch auch in der Zukunft konkret profitieren würden, darüber war sich Vahle noch im Unklaren. Fördermittel halte er nicht für entscheidend, schließlich finanziere sich die Gilde über das Schützenfest. „Aber vielleicht bringt die Auszeichnung ja eine Reduzierung der Auflagen für den Schützensport mit sich“, hoffte er.

Martin Oltmann, Vorsitzender der Bürgerschützen in Bösel, hält die Ernennung für eine „Wertschätzung und große Anerkennung“ – gerade in heutiger Zeit, in der das Schützenwesen auch mit Kritik zu kämpfen habe. Wichtig ist ihm, auf den sportlichen Aspekt des Schießens hinzuweisen. Auf Brauchtum und Tradition wird bei den Böseler Schützen großen Wert gelegt. Diese an die Jugend weiterzugeben – das sei auch eine große Verantwortung, so Oltmann.

Er freue sich sehr über die Auszeichnung der Unesco, sagte Stefan Dumstorf, Vorsitzender des Schützenvereins „Tell“ Hollen. „Tradition gehört gefördert, damit sie weiterleben kann“, so die Meinung des Vorsitzenden. Und im Schützenwesen werde Tradition gelebt.

Erfreut zeigte sich auch Johannes Warnken, Vorsitzender des Schützenvereins Neuland aus Barßel: „Das ist eine tolle Sache. Die Schützenvereine haben ja seit Jahren mit sinkenden Mitgliedszahlen zu kämpfen. Durch die Auszeichnung wird das Schützenwesen natürlich aufgewertet“, sagte Warnken.

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Jonas Schönrock Barßel / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.