• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Auf dem Sattel dabei

02.08.2005

Die Schlagerparade war am Wochenende einer der ersten Höhepunkte der zweitägigen Markhüser Bisseken. Für die Kinder gab es eine Gage und Urkunde, und die Erwachsenen wurden in „flüssigen Naturalien“ ausgezahlt, wie Heinz Norrenbrock als Sprecher des Kirmesausschusses betonte. Einen Präsentkorb gewann die sechsjährige Patricia Striowsky, sie hatte mit 199 fast die Anzahl der verschiedenen Interpreten (197), die an den bisherigen Mini-Maxi-Playback-Shows teilnahmen, richtig geraten. Sie wurde mit einem Präsentkorb belohnt. Lob und Anerkennung gab es von Norrenbrock für Gertrud Stadtsholte, Gaby Raker und Hildegard Norrenbrock, die

das internationale Staraufgebot für einen Auftritt nach Markhausen holten, sowie für Rita Schlangen, Stefanie Tönnies und Marianne Bley, die für deren perfektes Outfit sorgten.

Das Königsschießen des Schützenvereins Kampe/Ikenbrügge kam einem Volksfest gleich, so viel Menschen hatten sich auf dem Schießplatz eingefunden, um zu schießen oder zu beobachten, wie der Adler aus dem Horst fällt. „Jeder wollte dabei sein”, freute sich Vorsitzender Josef Themann über die gute Beteiligung der Schützen. Schießmeister Olaf Eilers lobte: „Das war ein würdiges Königsschießen.“ Den entscheidenden Schuss hatte am Ende Alois Högemann getan. Auf den Schultern wurde er von seinen Zugfreunden zur Proklamation getragen. Der Vorsitzende inthronisierte unter großem Jubel des Schützenvolkes den neuen König, der sich Lebensgefährtin Angelika Vollmer zur Königin wählte. Den Cloppenburg-Pokal in endgültigen Besitz nahm

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gertrud Schülke, sie hatte ihn am häufigsten gewonnen.

Für Willy Müller war das ein ganz neues Erlebnis: Der Ehrenvorsitzende des Radsportclubs (RSC) Thüle war am Wochenende das erste Mal in 27 Jahren aktiv beim Volksradfahren in Thüle dabei. Selbstverständlich ließ er es sich nicht nehmen, die Teilnehmer zu begrüßen, ehe er sich mit dem Feld nach dem Startschuss auf die Reise begab. Müller hatte damals die Idee für die Radtour gehabt, die mittlerweile Tradition ist. Weil er so stark in die Organisation eingebunden war, hatte er nie Gelegenheit gehabt, selbst einmal mitzuradeln. Die Beliebtheit der Tour wurde nicht zuletzt durch die weite Anreise verschiedener Teilnehmer von der Küste bis zum Ruhrgebiet unterstrichen. Das Motto hieß „Dabei sein ist alles“. Am Ende zeigte sich Vorsitzender Thomas Höhne mit

dem Verlauf und der guten Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre sehr zufrieden. „Es war wieder eine hervorragende Veranstaltung Für die Polizei und DRK-Ortsgruppe Markhausen gab es keine Einsätze“, so Höhne. Durch die Unterhaltung vom Musikverein Thüle sowie mit einem Frühschoppen, Kinderüberraschungen und der Ehrenfahrt der Fahrradgewinner bot die Veranstaltung Volksfestcharakter. Und beste Erinnerungen an diese Tour hatte vor allem einer: Endlich wusste Willy Müller, wie das ist nach 20 Kilometern Radfahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.