• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Umwelt: Autobatterie auf dem           Schulhof entsorgt

21.03.2015

Cloppenburg Das ging am Freitagmorgen ja gut los. Erstklässler der Grundschule St. Andreas fanden um kurz nach acht Uhr auf dem Schulgelände an der Kirchhofstraße eine aufgerissene Autobatterie, aus der die Säure schon lange ausgelaufen war. Es war noch nicht ganz halb zehn, da zogen die Grundschüler eine Pampers aus den Anlagen.

Insgesamt 1850 Mädchen und Jungen aus zwölf Schulen beteiligten sich gestern an der ersten großen Reinigungsaktion unter dem Motto „Cloppenburg putz(t)munter!“. Exemplarisch zeigte das Ergebnis an der St.-Andreas-Schule, wie nötig die Putz-Premiere ist: Dutzende Müllbeutel türmten sich bis zum Schulschluss auf dem Schulhof, die dann von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs abgeholt wurden. „Bei den Kindern herrschte im Vorfeld Skepsis. Als es losging, waren aber alle mit Eifer und Motivation dabei“, berichtete Schulleiter Ingo Götting.

Ähnliches berichtete auch die Leiterin der benachbarten Hauptschule Marienschule, Doris Lorenz. Die älteren Schüler hätten sich in Begleitung ihrer Klassenlehrer an der Soeste entlang sogar bis zum Ambührener See aufgemacht, um auch dort für „klar Schiff“ zu sorgen.

Die Belohnung – egal ob Grund- oder Hauptschüler – war dann wieder für alle gleich. Die überwältigende Mehrheit hatte für Eis statt eines warmen Mittagessens gestimmt: Ob das in Anbetracht von fünf Grad die richtige Wahl war – sei’s drum.

„Das ist wirklich eine super Sache. Ich kann nur allen danken, die sich an der Aktion beteiligen“, sagte Cloppenburgs stellvertretende Bürgermeisterin Ursula Bernhardt (CDU) bereits am Morgen bei der St.-Andreas-Schule. Ausdrücklich in ihr Lob schloss sie auch die Kaufleute der Innenstadt ein, die sich am Abend zwischen 18 und 19 Uhr zu einer einstündigen Putzaktion trafen. Anschließend ging’s bei 200 Bratwürsten und 50 Liter Freibier zum gemütlichen Teil über. „Solche Aktion stärken auch das Wir-Gefühl in einer Stadt“, kommentierte Stadtmarketingchef Jan Kreienborg, der das Gemeinschaftsputzen federführend organisiert hatte.

Und nicht nur dem Müll ging es an den Kragen: Frank Heinen und Christian Meyer beseitigten mit Hilfe einer speziellen Reinigungsmethode ein hässliches Graffiti in der Passage bei Tchibo.

An diesem Sonnabend-Morgen geht die Putzaktion in die zweite Runde. Die Ortschaften laden alle Bürger ein, sich zu beteiligen. Auch viele Vereine werden mit von der Partie sein. Zwecks Säuberung des große Regenrückhaltebeckens vor ihrem Vereinsgelände haben sich sich die Sportler des SC Sternbusch sogar ein Boot ausgeliehen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/cloppenburg 
     www.cloppenburg.de 
Video

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.