• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

BETREUUNG: Bald wird auch nachmittags gekrabbelt

30.12.2006

STRüCKLINGEN

Von Thomas Neunaber STRÜCKLINGEN - Basteln, Finger- und Bewegungsspiele, Malen: In den Strücklinger Eltern-Kind-Gruppe im Pfarrhei ist richtig was los für den Nachwuchs. In den drei Krabbelgruppen tummeln sich derzeit cirka 40 Mütter und 50 Kinder.

Bald werden es noch mehr, denn Zuwachs in Form einer Nachmittags-Eltern-Kind-Gruppe ist bereits geplant. Am Montag, 15. Januar, um 15 Uhr soll die neue Gruppe unter der Leitung von Carina Robbers im Pfarrheim starten. Das Angebot richtet sich an Mütter aus Strücklingen und Umgebung mit Kindern im Alter von sechs Monaten bis zum fünften Lebensjahr.

Die Mitglieder der Eltern-Kind-Gruppe freuen sich bereits auf das nächste Jahr, wenn sie sich endlich in den neuen Räumen des frisch eingeweihten Pfarrheims hinter der Kirche treffen können. Am 3. Juni 2007 erfolgt laut Heese-Ahlers die offizielle Eröffnung des Neubaus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Nachmittagsgruppe trifft sich dann immer montags von 15 bis 16.30 Uhr im großen Saal im Strücklinger Pfarrheim. „Mit diesem neuen Angebot soll berufstätigen Müttern und Vätern die Chance gegeben werden, die Krabbelgruppe zu besuchen und damit seinem Kind etwas Gutes zu tun“, sagt Heese-Ahlers. Auch von Erzieherinnen des örtlichen Kindergartens würde die Krabbelgruppe als eine gute Vorbereitung auf die Zeit im Kindergarten immer wieder gelobt, erklärt sie weiter.

Viele Kinder genießen in den Gruppen das gemeinsame Spielen und Lernen mit anderen. Bei den Eltern-Kind-Gruppen wird Wert auf ein Programm gelegt. „Manche halten uns ja bloß für eine Kaffeeklatschrunde“, sagt Gruppenkoordinatorin Heese-Ahlers. So wird am Anfang immer gemeinsam gesungen (Kreis- und Singspiele). Danach folgen Programmpunkte wie Basteln, Finger- und Bewegungsspiele und anderes mehr.

Erst zum Schluss kann sich der Nachwuchs auf das Spielzeug stürzen und die Zeit zum freien Spiel nutzen, während die Eltern ihre Erfahrungen in Sachen Kindererziehung oder in der Behandlung von Kinderkrankheiten bei einer Tasse Tee oder Kaffee austauschen. Bevor es nach Hause geht, singen alle Kinder zusammen mit ihren Eltern ein Abschiedslied.

Wichtige Punkte im Jahresprogramm der Krabbelgruppen sind auch die Karnevals- oder Nikolausfeiern sowie die Mitgestaltung des Pfarrfestes in Strücklingen und natürlich auch das Familienfest im Sommer.

Gefreut hat sich jetzt die Eltern-Kind-Initiative über eine Spende von 500 Euro der Raiffeisenbank Strücklingen-Idafehn. „Mit dem Geld wollen wir unter anderem einen neuen Spielteppich kaufen“, erzählt Heese-Ahlers.

Die Vormittagsgruppen treffen sich dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 11.30 Uhr im Pfarrheim. „Neue Krabbelgruppen-Teilnehmer sind willkommen“, sagt Nicola Heese-Ahlers. Wer Interesse hat, kann sich mit ihr unter 04498/608 in Verbindung setzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.