• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Volksmusik und Welthits vor maritimer Kulisse

18.06.2019

Barßel Die dichte Wolkendecke hielt die zahlreichen Besucher nicht ab, am Samstagabend an den Barßeler Hafen zu kommen: Und sie wurden belohnt. Das Niedersachsen Sound Orchester aus Bösel nahm die rund 500 Besucher mit auf eine musikalische Zeitreise – und das ohne einen einzigen Regentropfen. Unter dem Motto „Umsonst und draußen“ stand das Konzert, zu dem es gemeinsam mit der Gemeinde Barßel eingeladen hatte.

Die Zeitreise startete mit der bekannten Melodie aus Mac Gyver. „Berliner Luft“ sei nicht nur als Spirituose bekannt, erzählte Moderator Corvin Linke schmunzelnd, sondern auch als Marsch. Und bei den Klängen wippten die ersten Füße der Besucher direkt mit. Lisa-Marie Hoffmeyser überzeugte am Saxophon bei „Against all odds“ und mit „Super Trouper“ und „Waterloo“ klangen bekannte Songs von Abba durch den Barßeler Hafen. Gefühlvoll wurde es mit „The Sound of Silence“ mit Claudia Tönnies am Flügelhorn. Mit bekannten russischen Melodien klatschte sich das Publikum in die Pause und freute sich auf ein weiteres musikalisches Feuerwerk.

Und das zündeten die Böseler Musiker ab der ersten Minute: Nach einigen Melodien von Herb Alpert folgten weltbekannte Hits der US-amerikanischen Rockband „Toto“. Mittlerweile wippten nicht nur die Füße mit, sondern auch gesanglich war das Barßeler Publikum textsicher. „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens hallte es durch die maritime Kulisse. Endgültige Partystimmung fachte dann mit Kult-Hits aus den 80ern auf: „1000 und 1 Nacht“, „Skandal im Sperrbezirk“ oder „Sternenhimmel“ gab das NSO zum Besten.

Mit „Music“ von John Miles mit Henning Kock an der Posaune und Dirk Nienaber am Euphonium verabschiedeten sich die Musiker des Niedersachsen Sound Orchesters – und das unter tosendem Beifall. Und natürlich nicht ohne Zugabe: Mit „YMCA“ und „Hey Jude“ beendeten die Musiker das stimmungsreiche Konzert – wohl nicht zum letzten Mal.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.