• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Beifall für Akrobatik auf Pferderücken

22.12.2015

Friesoythe Ein buntes Reit- und Showprogramm boten die Jugendlichen des Reit- und Fahrvereins Friesoythe anlässlich ihrer Weihnachtsfeier. Auf dem Rücken ihrer Pferde zeigten sie in der vereinseigenen Reithalle an der Böseler Straße ihr Können.

Vorsitzender Theo Vahle lobte bei der Begrüßung den ausgezeichneten Besuch, der ein großer Ansporn für die Kinder und Jugendlichen bei ihren Vorführungen sei. Sein Dank galt den Reit- und Voltigierlehrerinnen für die Planung und Durchführung der Weihnachtsfeier sowie den vielen Helfern, die sie unterstützten.

Unter der Überschrift „Musik“ hatten die Organisatoren zahlreiche Aktionen mit, aber auch ohne Pferd mit ihren Schülern einstudiert. Die Voltigiererinnen zeigten dem Publikum, wie geschickt sie sich auf dem Pferderücken bewegen können. Die jugendlichen Akteurinnen boten neben Spring- und Reiteinlagen auch akrobatische Turnübungen. Für ihre Sprünge, Kopf- und Handstände auf den vier vereinseigenen Voltigierpferden bekamen die Voltigiererinnen lang anhaltenden Applaus vom Publikum.

Natürlich wurden auch alle anderen Darbietungen wie Tanz-, Lauf- und Showeinlagen der Akteurinnen stets mit Beifall belohnt. Insgesamt waren 67 junge Reiterinnen und Voltigiererinnen waren im Einsatz. Imke zur Brügge, die als Sprecherin fungierte und alle Darbietungen mit vielen Fachkenntnissen, aber auch Witz, ankündigte und kommentierte, verstand es auch, die zur Schau gehörende Musik punktgenau einzuspielen.

Dank richtete auch sie an die Organisatoren für eine ausgezeichnete Choreografie. Sie lobte die Ausbilderinnen sowie den Verein für eine ausgezeichnete Jugendarbeit. Die Jugendlichen hätten mit ihrem Können das Publikum begeistert, betonte sie am Ende der Vorführungen – bevor sie um absolute Ruhe bat.

Da waren von fern leiser Glöckchenklang sowie sanftes „Hü!“ und „Hott!“ zu hören, das langsam deutlicher wurde. Unter dem Schall von Posaunen fuhr schließlich der Nikolaus in einer Kutsche in die Reithalle ein. Nachdem die Nikolauslieder verklungen waren, lobte der heilige Mann die jungen Reiterinnen für die tollen Leistungen, für die große Zuneigung zu Tieren und insbesondere für ihre Liebe zu Pferden, die sie mit viel Liebe pflegten und fütterten.

Er belohnte alle jugendlichen Reiterinnen und ihre Ausbilderinnen sowie alle Kinder im Publikum mit Süßigkeiten. Mit Kaffee und Kuchen, von den Müttern der Pferdefreunde gebacken, sowie mit Bratwurst und Glühwein ließen sich die Besucher in der Reiterklause verwöhnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.