• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Griechenland und fast ganz Frankreich nicht mehr auf Risikoliste

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Weihnachtskonzert In Bethen: Viele musikalische Glanzlichter

02.01.2019

Bethen Dass es möglich ist, Chorgesang von Mitgliedern aus drei Kirchengemeinden einer Pfarrgemeinde zu einer Konzertaufführung zu vereinen, bewiesen die beteiligten Chöre und Instrumentalisten beim diesjährigen Weihnachtskonzert eindrucksvoll. Die mehr als 100 Sängerinnen und Sänger aller Altersgruppen beeindruckten an diesem Abend mit einer herausragenden Leistung.

Unter der Gesamtleitung von Elena Heckmann und Christian Kienel überzeugten der Gemischte Chor Varrelbusch, der Basilikachor Bethen, der Sankt Marienchor Dreiländereck, der Junge Chor Sankt Marien und der Sankt-Marien-Kinderchor die zahlreichen Besucher in der Bether Basilika mit einem echten Highlight. Musikalisch begleitet wurden die Chöre von den Instrumentalisten Jessica Grammel (Querflöte), Elena Heckmann (Trompete) Brigitte Behrens (Violine), Elisabeth Götting (Viola), Dietmar Paetsch (Kontrabass), Eliane Grever (Orgel) und Jan Niemann (Klavier).

Den Auftakt zum Konzertprogramm gaben die Chöre im gemeinsamen Gesang mit dem Kirchenlied „Tochter Zion freue dich“. In zahlreichen Chor- und Musikstücken, deren Bandbreite von Kompositionen alter Meister wie Johann Sebastian Bach, Johann Michael Haydn und Georg Friedrich Händel über herkömmliche Weihnachtslieder aus mehreren europäischen Ländern bis hin zu modernen Songs reichte, präsentierte man Auszüge aus einem umfangreichen Repertoire. Bei ihren Auftritten wirkten die Chöre und Solisten auch bei schwierigen Parts wie aus einem Guss. Die Mitwirkenden zeigten eine erstaunliche Sicherheit, äußerste Konzentration und Klangfülle, die den Kirchenraum harmonisch ausfüllte. Die Darbietungen aller Chöre und des Orchesters verdeutlichten das hohe Niveau der einzelnen Klangkörper. Imposante Soli von Elena Heckmann, Jessica Grammel und Henrike Böckmann sorgten für musikalische Glanzlichter im Programm. Mit mehreren Liedvorträgen leistete auch der Sängernachwuchs einen erfrischenden musikalischen Beitrag. Die Aufführungen zeigten insgesamt gesehen auf deutliche Weise, wie vielfältig und abwechslungsreich die Chormusik ist, und wie der gemeinsame Gesang eine geistige Verbindung zwischen Akteuren und Zuhörern schafft. Bei einigen Liedern mit Orgelbegleitung gelang es, auch die Besucher aktiv mit in das Konzert einzubinden. Minutenlanger stehender Beifall unterstrich den sehr positiven Eindruck, den das rundum gelungene Konzert bei den Zuhörern hinterließ.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Monsignore Dr. Dirk Költgen hatte zuvor in seiner Begrüßungsansprache den hohen Stellenwert von Gesang und Musik im kirchlichen Bereich hervorgehoben. Beides diene auch in bedeutendem Maße zur Ehre Gottes und Erbauung der Gläubigen, und könne dazu beitragen, die Herzen der Menschen für den wirklichen Sinn der Weihnachtsbotschaft zu öffnen.

Im Anschluss an das Weihnachtskonzert wurden vom Orgelbauverein mit Unterstützung durch die Landjugend Glühwein, Kinderpunsch sowie weitere alkoholfreie Getränke und Bockwürste angeboten. Bereits jetzt weist die Frauengruppe Bethen auf das 2. Krippencafé hin, bei dem am Sonntag, 6. Januar, von 14 bis 17 Uhr im Pfarr- und Pilgerheim „Maria Einkehr“ eine Kaffeetafel und ein Kuchenbuffet angeboten werden. Mitglieder des Krippenbauvereins bieten um 14 und 15 Uhr eine Krippenführung in der Basilika an. Der Erlös ist für die Anschaffung einer neuen Orgel bestimmt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.