• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Drei Chöre und ein Orchester

02.01.2019

Beverbruch Zum Weihnachtskonzert in der Beverbrucher Kirche nach den Festtagen, zu dem der Beverbrucher Kinder-, der Jugend- und der Projektchor – alle unter der Leitung von Maria Willenborg – gemeinsam mit dem Garreler Flötenorchester „Fantastic Sound“ traditionell einladen, war in diesem Jahr erneut sehr gut besucht. Kaum ein Platz in der Beverbrucher Kirche blieb unbesetzt.

Das Flötenorchester unter der Leitung von Christine Niemöller begrüßte die Gäste mit „Santas Symphonie“, bevor der Kinderchor mit „We Wish You A Merry Christmas“ das Motto des Konzertes vorgab. Nach dem „Kleine-Engel-Tanz“, dem Lied „Singen wir im Schein der Kerzen“ und „In der Weihnachtsbäckerei“ – unterbrochen von einem kurzen besinnlichen Text – konnten die kleinsten Sängerinnen wieder Platz nehmen. Das Flötenorchester folgte mit dem „Air“ als Zwischenspiel, bevor der Jugendchor Lieder wie „Wo er einzieht, da ist Frieden“, „Hört, es klingt vom Himmelszelt“ und „Jingle Bell Rock“ präsentierte.

Der Jugendchor hatte in diesem Jahr einen Auftritt in der neuen Kirche in Schillig organisiert – sehr zur Freude von Maria Willenborg, der dieser Auftritt ein langgehegter Wunsch gewesen war. Unter dem Motto „Filmmusik“ hatte der Jugendchor gemeinsam mit dem Flötenorchester „Fantastic Sound“ im Juni ein Konzert im Gasthaus „Zum Schäfer“ in Garrel gegeben, an das die Chorleiterin ebenfalls erinnerte. Weiterer Höhepunkt im Gesangsjahr sei der Auftritt mit Ex-Wise-Guy Eddi Hüneke in der Oldenburger Kulturetage gewesen. In Begleitung der Chorleiterin und Pianistin Christine Niemöller waren die Beverbrucher Sängerinnen Gast des Auftritts gewesen.

Das Flötenorchester verkündete im Anschluss: „Der Weihnachtsmann kommt“, der Jugendchor sang „Joy To The World“. Schließlich betrat der Projektchor den Altarraum für einige Lieder. Dieser Chor trifft sich zur musikalischen Gestaltung der Hochfeste einige Wochen vor Weihnachten und Ostern. „Transeamus“, „Hört den Jubel der Herzen zur Weihnacht“ sowie das „Ave Maria“ brachten die Frauen und Männer zu Gehör.

Zum „Adeste fideles“ stimmten Chöre und Orchester gemeinsam ein, bevor der Projektchor mit dem Lied „Same Procedure As Last Year“ einige Tipps für den Silvesterabend den Besuchern mit auf den Weg gab.

Zum Abschluss lud Maria Willenborg die Besucher ins Josefshaus zum gemütlichen Beisammensein ein.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.