• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

„Bis zum letzten Fischbrötchen“

14.07.2014

Lohne „Wir Lohner feiern alle gemeinsam, wir wollen niemanden ausgrenzen“, so Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer auf dem Festkommers anlässlich des 406. Schützenfestes des Schützenvereins Lohne, zu dem sich rund 2000 Schützen am Sonnabend im Festzelt versammelt hatten.

Den Beleg, niemanden auszugrenzen, hatten die Schützen auch gleich mitgeliefert. Schließlich hatten sie den SPD-Landesminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Olaf Lies als Festredner eingeladen – und der rote Sozialdemokrat war auch gerne in das schwarze Lohne gekommen. Mit einem Küsschen für die Königin führte er sich glänzend in die prächtige Stimmung ein, zu der traditionsgemäß auch die Stadtkapelle ihren Beitrag leistete.

Lies hatte einen leichten Stand am Rednerpult, denn Gerdesmeyer hatte zuvor in seinem Grußwort die Schützen schon in Stimmung gebracht: „Wir sind mit Herz und Seele auf dem Schützenfest. Hier tanken wir für den Alltag auf, und nach dem Fest stehen wir wieder voll unseren Mann.“ Die Doppeldeutigkeit gefiel dem Publikum, und die abschließende Aufforderung „Feiert bis zum letzten Fischbrötchen“ ließ die Stimmung noch höher steigen.

Auch der Minister war bestens gelaunt und erzählte von seiner kürzlichen Begegnung mit dem holländischen Königspaar. Das sei schon ganz schön gewesen, aber nichts gegen ein Treffen mit den Lohner Majestäten.

Als er in die Stadt gekommen sei, habe er sich gefreut, dass alles so schön geschmückt sei, aber er habe schnell gemerkt, dass das nicht für ihn gewesen sei. Und nachdem er die Menschen in der Region für ihre Schaffenskraft und Kreativität gelobt hatte, bedient er noch schnell den Lohner Lokalpatriotismus: „Lohner Schützenfest – das ist wie Stoppelmarkt in Vechta und Dammer Karneval zusammen.“

Das große Fest geht am heutigen Montag mit dem Schützenball im Festzelt zu Ende. Es spielt „Live Sensation“. Zuvor wird um 19 Uhr der neue König auf dem Festplatz proklamiert.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.