• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Orchester will musikalischen Horizont erweitern

15.08.2018

Bösel „Wir freuen uns auf die Euro-Musiktage in Bösel und hoffen auf viele interessante Begegnungen“, sagt Mateusz Raczynski vom Städtischen Orchester von Brass in Lubawa. Er ist Kapellmeister und Präsident des polnischen Musikvereins. Lubawa liegt in Nordpolen, in den Masuren. Die Stadt hat rund 15 000 Einwohner und liegt in einer wunderschönen Gegend zwischen Seen und Wäldern.

Das Lubawa Orchester gibt es seit dem 1. Februar 2000. In der Hauptbesetzung gehören dem Orchester 35 Musiker an, dazu kommen zehn Majoretten. Zusätzlich gibt es noch Musiker in der Ausbildung, so dass insgesamt fast hundert Musiker aktiv sind. Gespielt werden Holzblasinstrumente. So kommen unter anderem Flöten, Klarinetten, Saxophone, Blechblasinstrumente wie Trompeten, Posaunen, Hörner, Saxoras und Schlagzeug zum Einsatz kommen. Das Repertoire ist recht unterschiedlich – von Konzertstücken, Unterhaltungsmusik, klassischer Musik bis zur geistlichen Musik. Auch Jazz- und Gospelmusik wird gespielt. In der Regel wird dreimal in der Woche geprobt. Gespielt wird auf mehreren Festivals. Dazu kommen etwa 50 Konzerte in Polen. Ein Konzert gibt es jährlich im Ausland. Einen Monat lang im Jahr ist Pause.

„Musik ist unsere Leidenschaft“, sagt Raczynski. Er weist darauf hin, dass alle Akteure Amateure sind. „Unser Hauptziel ist es, unsere Leidenschaft für die Musik zu entwickeln und unseren musikalischen Horizont zu erweitern.“ Und das wollen sie im September in Bösel zeigen.

Weitere Nachrichten:

Euro-Musiktage

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.