• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Leben wie im Mittelalter

07.05.2018

Bösel Auch der siebte Handwerker- und Bauernmarkt in Bösel, zu dem die Gemeinde Bösel eingeladen hatte, war wieder ein voller Erfolg. Dazu trug nicht nur das sonnige Traumwetter, sondern auch das gut durchdachte Konzept und die Vielzahl der attraktiven Stände bei. Ein buntes Programm und nicht zuletzt das ostfriesische Heerlager Elen Feana trugen zum Gelingen bei.

Schon zur Markteröffnung tummelten sich viele Besucher auf dem Gelände des Pallert. Offiziell wurde der Handwerker- und Bauernmarkt vom stellvertretenden Bürgermeister Ludger Beeken auf Plattdeutsch eröffnet, der dazu das passende Outfit als Landwirt hatte. In humorvoller Art begrüßte er die Besucher und animierte sie, hier viel Geld zu lassen, denn auf der Bank gäbe es sowieso keine Zinsen.

Sein Dank galt dem Marktmeister Josef Runden und dem Bauhof der Gemeinde. Für die musikalische Gestaltung sorgte der Sing- und Spielkreis Petersdorf unter der Leitung von Maria Anna Brinkmann. Anschließend gab es Freibier für die Erwachsenen und für die Kinder Sprudel.

Über 50 Stände

Die Gäste hatten reichlich Gelegenheit, sich von den Angeboten an den über 50 Ständen zu überzeugen. Die Palette reichte von Naturdeko, Seife, Holzartikel, Sandkunst in Gläsern, Sommerblumen, Honig, Vogelhäusern, Insektenhotels, Reinigungsmitteln bis zu Marmelade und Käse. Der Weltladen stellte seine Produkte vor und der Verband für Wohneigentum informierte über die Vorteile der Mitgliedschaft. Hans Hülskamp konnte man beim Schmieden zusehen, Franz Rolfes bei der Schafschur. Hermann Seppel stellte das Schärfen einer Sense vor. Birgit Höffmann – Schwägerin des Ehrenbürgermeisters Gerhard Höffmann – zeigte ihr Können am Webstuhl. Museumswart Benjamin Dirks führte durch das Museum.

Tanz und Gesang

Für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt. Die Landfrauen hatten ihre Bäcker in „Einsatz“, es wurde fleißig Brot und Kuchen gebacken. Durch das abwechslungsreiche Programm moderierte Ludger Beeken. Mit dabei war der Volksmusikant Rudi, die Volkstanzgruppe der DJK Bösel, der Kinderchor der St.- Martin-Schule und die Jagdhornbläser des Hegerings Bösel.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.