• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Bläserklänge unter Palmen

26.09.2018

Bösel Startklar für St. Tropez: Die Vorbereitungen der Big Band Bösel für die anstehende Reise nach Südfrankreich sind abgeschlossen. Die letzten Feinheiten im Repertoire hat die Band mit Dirigent Christian Meyer einstudiert. Zwei Konzerte stehen für die Böseler Musiker während des achttägigen Aufenthaltes in der Nähe des malerischen Mittelmeerörtchens Port Grimaud auf dem Programm. Am Donnerstag werden Instrumente und Equipment auf die Reise geschickt, die Band selbst startet einen Tag später.

„Wir haben uns bewusst für Südfrankreich entschieden, schließlich führte eine der ersten größeren Auslandsreisen der Band auch genau an dieses Ziel“, berichtet Benedikt Oltmann. Als Geschäftsführer ist er gemeinsam mit Lennart Kurmann-Nölken erstmals für die Organisation einer Fahrt der Big Band verantwortlich. Bereits 1987 ging es für die damals noch junge Gruppe auf den Campingplatz „Les-Prairies-de-la-Mer“ bei Port Primaud. Der heutige 5-Sterne-Luxus war damals längst nicht gegeben. Aber bei Temperaturen jenseits der 25 Grad und unter Palmen lässt es sich immer gut musizieren – damals wie heute. Neben den beiden Konzerten stehen auch Ausflüge nach St. Tropez und Monaco auf dem Programm.

Die Big Band Bösel tritt mit ihrer Südfrankreichreise in die heiße Phase ihres Saisonabschlusses. An deren Ende finden am dritten Adventswochenende die Gala-Abende in der Stadthalle Cloppenburg statt, die in diesem Jahr unter dem Motto „50 Jahre Big Band Bösel“ stehen. „Wir haben uns mit Blick auf unser Jubiläum gegen einen förmlichen Festakt und für diese Reise und die Durchführung eines besonderen Gala-Abends entschieden, weil das die Dinge sind, die die Band in den zurückliegenden Jahren am meisten geprägt haben“, sagt Lennart Kurmann-Nölken. „Die tolle Gemeinschaft in unserer Band, unser eigener Musikstil und die Nähe zu unserem Publikum sind früher wie heute unsere Markenzeichen. Deshalb freuen wir uns auf die kommenden Wochen“, ergänzt Benedikt Oltmann. Extra für die Gala-Abende wurde für Ende November ein Probenwochenende im Künstlerdorf Worpswede organisiert. Zudem arbeite die Kreativabteilung der Big Band derzeit auf Hochtouren, um in der Stadthalle Cloppenburg ein „rauschendes Jubiläum feiern zu können“, gibt sich Oltmann optimistisch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.