• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Böseler Orchester spielt in der Justizvollzugsanstalt

20.02.2014

Bösel Musiker des Jahres 2013 beim Niedersachsen Sound Orchester ist Dieter Hoffmeyer. Er wurde am Sonntag im Heimathaus auf der Jahreshauptversammlung geehrt. Dieter Hoffmeyer hatte sich bereit erklärt, kurzfristig den Part des Bassisten für die Saison zu übernehmen. Das war nötig geworden, weil am 2. Januar plötzlich und unerwartet der langjährige Bassist und Gitarrist Walter Klein gestorben war. Dank des Einsatzes von Dieter Hoffmeyer konnten alle Konzerte wie geplant bestritten werden. Dafür bedankten sich NSO-Geschäftsführer Willibald Lübben und Dirigent Heinrich Lübben.

Willibald Lübben blickte auf ein erfolgreiches Jahr mit zahlreichen Konzerten in der Region, in Ladbergen (Münster), Leer, Horumersiel, Ganderkesee, Wilhelmshaven (Landeskulturfest 2013) zurück. Ausverkauft waren die Galaabende im Dezember. Ein weiterer Höhepunkt war das Frühlingskonzert, das gemeinsam mit der Big Band in der BiB-Arena in Bösel zugunsten der Euro-Musiktage gegeben wurde. Es hätten mehr Karten verkauft werden können, die Kapazitäten waren aber erschöpft.

Auch in diesem Jahr hat das 33 Musiker starke Orchester eine Menge vor: Zum 60-jährigen Bestehen der Schmiedeberger Musikanten wird eine Fahrt nach Dippoldiswalde geplant: In der Partnerstadt Bösels wollen die Musiker am 12. April ein Konzert zusammen mit den Schmiedebergern geben. Geplant ist auch ein Abstecher nach Dresden. Neben weiteren Auftritten etwa in Papenburg, Leer und Horumersiel wird es in diesem Jahr ein ganz besonderes Konzert geben: Erstmals wollen die Musiker ein Konzert in der Justizvollzugsanstalt Oldenburg geben. Die Galaabende sollen am 12. und 13. Dezember stattfinden. Tickets sind erhältlich.

Rundum zufrieden mit der musikalischen Leistung bei den Konzerten zeigte sich Dirigent Heinrich Lübben. Bei den Galaabenden vor vollem Haus zu spielen und stehende Ovationen zu ernten, motiviere jeden Einzelnen – vom jungen Percussionspieler bis zum alten Hasen am Tenorhorn. Viel Freude und einige Herausforderungen bereite auch der Nachwuchs: Im Jugendorchester „NSO – The next Generation“ spielen aktuell 33 Musiker. 25 Mitglieder stehen am Anfang ihrer musikalischen Karriere. Der Platz im Probenraum in der Oberschule wird langsam knapp.

Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung: Ausgezeichnet für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Jennifer Kock, Tim Mühlsteff, Judith Koopmann, Dirk Nienaber, Carina Preuth. Verabschiedet wurden Christoph Lammers, Tobias Lübben, Saman Saidian. Für Saman Saidian wurde Corvin Linke (vorher Beisitzer) zum Notenwart ernannt. Matthias Brauch (Werbung) schied ebenfalls aus. Der Vorstand schrumpfte von elf auf neun Personen.

Der Vorstand besteht ferner aus Willibald Lübben (1. Geschäftsführer), André Looschen (2. Geschäftsführer), Markus Speckmann (Kassierer), Carina Lübben (Schriftführerin), Heinrich Lübben (Dirigent), Jennifer Kock (stellvertretende Dirigentin), Stefan Lübben (Pressesprecher und Werbung), Mathias Hülskamp (Instrumentenwart).

Das Orchester sucht außerdem einen Bassisten. Wer Interesse hat, kann sich bei Heinrich Lübben unter Telefon   04494/1433 melden.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.