• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Budenzauber im Emsteker Ortskern

10.12.2012

Emstek Traditionell am zweiten Advent öffnet der Emsteker Weihnachtsmarkt seine Pforten. Zahlreiche Familien nutzten das Wochenende für einen gemeinsamen Bummel durch die Budenstadt im Ortszentrum. Vor allem die jüngsten Besucher freuten sich über den Besuch des Nikolauses, der gemeinsam mit zwei kleinen Engelchen auf den Emsteker Weihnachtsmarkt gekommen war.

Viele Kinder hatten eigens für diesen Nachmittag ein Gedicht oder ein Lied gelernt. Sie sagten „Lieber guter Weihnachtsmann“ auf oder sangen „Advent, Advent ein Lichtlein brennt“. Als Belohnung durften sie sich anschließend eine kleine Süßigkeit aus dem großen Nikolauskorb nehmen. Aber auch die Jüngsten, die noch kein Gedicht aufsagen konnten oder denen vor Aufregung die Stimme versagte, wurden selbstverständlich mit einer Kleinigkeit bedacht.

Viel Applaus erntete das Jugendblasorchester unter der Leitung von Alexander Malinowski. Die Emsteker Nachwuchsmusiker unterhielten am Sonnabendnachmittag das Publikum bestens mit besinnlichen und swingenden Weihnachtsliedern.

Am Sonntag sorgte der Musikverein Bühren mit seinen Liedern für vorweihnachtliche Stimmung und wurde ebenso mit viel Applaus verabschiedet wie die „Wilde 13“, die mit Spaß und musikalischem Können für Stimmung sorgte.

An den Verkaufsständen konnten die Besucher verschiedenste weihnachtliche Dekorationsartikel, Puppenkleidung oder leckeren Honig vom Imker erwerben. Die Mitglieder des Heimatvereins boten ihre diesjährige Ausgabe der „Emsteker Truhe“ an, die sich vor allem mit den „wilden 70er-Jahren“ beschäftigte und zahlreiche regionale Ereignisse sowie bauliche Veränderungen, die das Gesicht des Ortes in den vergangenen Jahrzehnten geprägt haben, vorstellt. Auch handgefertigtes Holzspielzeug vom einfachen Auto bis zur aufwendig gestalteten Ritterburg war hier zu finden. Die Altherren-Fußballer des SV Emstek sorgten mit ihrem Wurstknobeln für gute Stimmung und sangen sogar dem Nikolaus ein Ständchen.

Reißenden Absatz fanden auch in diesem Jahr wieder die Lose des Emsteker Handels- und Gewerbevereins. In der Tombola befanden sich zahlreiche kleine und große Gewinne. Beim Ertönen der HGV-Glocke war klar, dass wieder ein Hauptgewinn gezogen worden war. Am Sonnabend und Sonntag fanden jeweils zwei Ziehungen im Rahmen der HGV-Weihnachtsmarken-Aktion statt: Bis zur letzten Minute wurden Karten in die Lostrommel eingeworfen. Gespannt drängten sich die Besucher vor der Aktionsbühne und hofften darauf, einen Kugelkäse, einen Christstollen, eine Dauerwurst oder ein Emsteker Familiensparbuch mit nach Hause nehmen zu können.

Die große Weihnachtsverlosung findet traditionell am 28. Dezember ab 20 Uhr im Saal Backhaus statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.