• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Lesen: Bücherei- und Medienausstellung im Bonifatiushaus

23.10.2015

Scharrel Die katholische öffentliche Bücherei Scharrel präsentiert wieder am Sonntag, 25. Oktober, von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr eine große Buch- und Medienausstellung im Bonifatiushaus. Das Team mit Christel Albers, Hermine Limbeck, Thekla Deddens, Andrea Burdorf, Elian Tapken und Leiterin Roswitha Lührs wird dabei eine Auswahl mit über 200 neu erschienenen Medien wie Hörbücher, Spiele und CDs für alle Altersgruppen und aus allen Wissensgebieten zeigen. Die Ausstellung findet bundesweit in über 1600 katholischen öffentlichen Büchereien statt.

Die Auswahl wurde vom Bonner Borromäusverein getroffen. Die Titel können direkt in der Bücherei erworben werden. Sie bietet neben der Information über eine Titelauswahl auch Beratung durch die Mitarbeiterinnen. Der Erlös kommt der Bücherei Scharrel zugute. Sie kann dann davon 2016 neue Bücher und andere Medien zur Ausleihe anschaffen.

Bestellungen können bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern sowohl während der Ausstellung als auch zu den normalen Öffnungszeiten getätigt werden. Diese werden dann an den Borromäusverein weitergeleitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bücherei hat insgesamt knapp 2000 Medien im Bestand, darunter über 700 Romane, Krimis und Heimatromane für Erwachsene, über 1000 Kinder- und Jugendbücher, über 100 Sachbücher, sowie Spiele und Hörbücher für Erwachsene und Kinder. Auch im diesem Jahr konnten wieder zahlreiche Romane für Erwachsene und Kinder- und Jugendbücher, sowie Sachbücher neu beschafft werden.

Am Sonntagnachmittag können zudem wieder viele aus der Bücherei aussortierte Bücher sowie von Viellesern der Bücherei zum Verkauf zur Verfügung gestellte Bücher auf dem großen Bücherflohmarkt erworben werden. Für das leibliche Wohl gibt es Kaffee oder Tee mit selbst gebackenen Kuchen.

Fünf Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter kümmern sich um die Bücherei und um die Ausleihe zu den Öffnungszeiten. Die Besucherzahlen sind in den vergangenen Jahren stetig gestiegen und die Zahl der Ausleihen hat jährlich zugenommen. „Durch die längerfristige Leitung der Bücherei kenne ich fast alle Leser und kann mich so beim Bücherkauf auf deren Wünsche einstellen“, sagt Leiterin Lührs. „Beim Bücherkauf geht es mir um Qualität und nicht um Quantität. Dies ist wie überall ein großer Spagat, den ich mit Hilfe der Leser und der Mitarbeiterinnen zu meistern versuche.“

Für Erwachsene und Kinder werden vielfach Bücher von Bestsellerlisten oder nach Wünschen gekauft. Roswitha Lührs: „Aber ich achte auch sehr darauf, „Klassiker“ für Kinder im Bestand zu haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.