• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Aufführung: Von Premiere restlos begeistert

03.09.2019

Carolinenhof Das Barßeler Theaterensemble „Startisten“ hat mit seiner Inszenierung von „Der Hexer“ von Edgar Wallace die Zuschauer in der Kultur-Scheune auf dem Carolinenhof restlos begeistert. Gleichzeitig feierten die Statisten ihr 15-jähriges „Bühnenjubiläum“.

Die Besucher erlebten bei der Theaterpremiere am Samstag fast zwei Stunden Dramatik und Spannung und waren mittendrin, als sich die Polizeibehörden bemühten, den gefährlichen Mörder zu entlarven und für immer hinter Schloss und Riegel zu bringen. Es war eine spannungsgeladene Aufführung, unterstützt von dramatischer Musik, Nebel und Geheimgängen.

Um die mörderische Handlung stilecht ins England der 20er Jahre zu transportieren, hatten sich die Schauspieler für eine Inszenierung ganz in „Schwarz-Weiß“ entschieden. Die Laiendarsteller modernisierten das wohl bekannteste Stück von Edgar Wallac optimal. Gestik und Mimik waren kaum zu überbieten. Wesentlicher Bestandteil des Erfolgs waren auch Bühnenbild, Kostüme und perfekte Maske – alles in Schwarz-Weiß gehalten. Und es wurde auch geschmunzelt. Fazit der Besucher: Ein hervorragender Krimiabend.

In dem Stück geht es um eine schöne Frau, einen skrupellosen Anwalt und einen undurchsichtigen Arzt. Wer von ihnen kennt den „Hexer“ oder ist es gar selbst? – Noch tappt Scotland Yard im Dunkeln. Die „Startisten“ haben die Kriminalgeschichte stark gestrafft und mit dem Diener Samuel Hackitt (Meike Thoben) einen Publikumsliebling geschaffen.

Die Schwester des Hexers, Gwenda Milton, wird tot in der Themse gefunden. Nun müssen Inspektor Wembury (Mirjam Eberlei) und Chief Inspektor Lomond (Stefan Baumann) den Täter schneller finden als der Hexer. Da Gwendas Arbeitgeber, der korrupte Anwalt und Straf-Verteidiger Maurice Masters (Mirco Winterberg) in dringendem Verdacht steht, nisten sich Lomond und Wembury bei ihm ein.

Mit dem Auftauchen von Cora Ann Milton (Nicola Gollek), der Verlobten des Hexers, ist allen recht schnell klar, dass der Hexer ganz in der Nähe sein muss. Doch da er ein Meister der Verwandlung ist, gestaltet sich seine Enttarnung nicht ganz einfach. Und dann taucht auch noch Johnny Lenley (Oliver Pekeler), der Cousin von Hackitt, auf.

Insgesamt noch fünfmal wird die Jagd nach dem Hexer aufgeführt. Alle Vorstellungen sind restlos ausverkauft. Ach ja, wer ist eigentlich der Hexer? Kann er wieder entkommen oder wird er endgültig hinter Schloss und Riegel verwahrt. Die Antwort gibt in der Kultur-Scheune auf dem Carolinenhof am 6., 7., 13., 14. und 27. September, jeweils um 20 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.