• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

100-Jähriges Bestehen: Heimatverein hält am Fest 2021 fest

16.07.2020

Cloppenburg Feste muss man feiern, wie sie fallen. Und wenn sie ausfallen, dann lässt man sich was einfallen, damit sie nicht wegfallen. Genau dies hat der Heimatverein Cloppenburg (HVC) getan. Schließlich kann man einen 100. Geburtstag nicht einfach unter den Tisch fallen lassen. Noch nicht mal in Corona-Zeiten. Das zweitägige Fest zum 100-jährigen Bestehen des HVC wird auf den 17./18. Juli 2021 verschoben. Damit sich die Cloppenburger aber im eigentlichen Jubiläumsjahr schon mal auf die Feier einstimmen können, erscheint die Festschrift bereits 2020. Angepeilt ist als Erscheinungsdatum ein Tag Ende Oktober. Vielleicht – je nachdem, was möglich ist – im Rahmen eines Heimatabends.

Vorfreude ist auf jeden Fall angebracht: Beides, Fest und Festschrift, haben einiges zu bieten. Der am 28. August 1920 gegründete Verein wird würdig gefeiert. So soll am Abend des 17. Juli 2021, einem Samstag, Annie Heger auf einer Bühne am Quatmannshof im Museumsdorf singen. Ab 19 Uhr will die „Liza Minnelli Ostfrieslands“ als Kabarettistin und Musikerin unter anderem auf Plattdeutsch für gute Unterhaltung sorgen.

Mit einem Festakt geht es am Sonntag, 18. Juli 2021, ab 11 Uhr am Quatmannshof weiter. Im Anschluss gibt es eine Art Speeddating verschiedener Cloppenburger Vereine. Diskussionsthema soll der Heimatbegriff sein. Danach beginnt das Familienfest, für das verschiedene Stände aufgebaut werden. So sollen die Vorsteher der verschiedenen Stadtteile Cloppenburgs ihre Orte vorstellen. Außerdem sind alte Spiele wie etwa Sackhüpfen und Hinke Pinke geplant.

Ein buntes Programm auf der Bühne soll ab 13 Uhr die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen. Musik, Lesungen und vieles mehr sind geplant, bevor gegen 18 Uhr eine ökumenische Vesper beginnt. Da die große Feier am dritten Juli-Wochenende einiges kostet, werden noch Sponsoren gesucht.

Die Ortsvorsteher, die am Festwochenende ihre Stadtteile präsentieren, sind mit Beiträgen auch an der Festschrift beteiligt. Sie gliedert sich in zwei Teile: den Nostalgie-Teil (1920 bis 1995) und die Jahre 1995 bis 2020. Die Gastautoren Hubert Gelhaus und Dr. Jürgen Vortmann sorgen mit ihren Texten für interessante Beiträge. Das Werk des Vereins wird um die 300 Seiten zählen, so die Verantwortlichen.

Außerdem geht es etwa um Gogerichte oder Heinz Strickmann. Der war lange Zeit einer der Motoren des Heimatvereins.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.