• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Weil Plattdeutsch mehr ist als „Moin“

12.10.2018

Cloppenburg Welche Bedeutung hat die plattdeutsche Sprache im Schulunterricht? Und welche Rolle spielt Platt im Bereich Arbeit und Tourismus? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Besucher eines Aktionstages im Cloppenburger Museumsdorf, der unter dem Motto „Brüggen slaan – Sprache als Brücke“ steht.

Der jährlich stattfindende Aktionstag geht auf eine Initiative des Europarates zurück und soll das breite Spektrum der niederdeutschen Sprache als Brücke in verschiedenen Zusammenhängen aufzeigen. Die Besucher erfahren, welchen Stellenwert und welche Funktion Niederdeutsch in unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft hat – ob im Unterricht, in der Pflege, bei der Arbeit, im Tourismus, in der Literatur, im Film oder in der Musik.

Die Museumsdirektorin Dr. Julia Schulte to Bühne spricht mit Thomas Krüger, Geschäftsführer des Niedersächsischen Heimatbundes, mit Stefan Schute, Präsident des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland, Rita Kropp, Vorsitzende vom Ollenborger Spiekerkring und mit Heinrich Siefer, Sprecher des Bundesraat för Nedderdüütsch (BfN), über die Bedeutung der Regionalsprache Plattdeutsch für die Region. Heiko Gauert, Delegierter im BfN, gibt mit seinem Vortrag „Op Plattdüütsch heet dat Moin“ einen Einblick in die Geschichte des Plattdeutschen. Im Anschluss findet ein „Speed-Dating“ op Platt statt. Die Teilnehmer erfahren in kurzer Zeit, welche Bedeutung Plattdeutsch in den unterschiedlichen Themenfeldern hat.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Dörpskroog und einer plattdeutschen Museumsführung liegt der Schwerpunkt am Nachmittag auf den Bereichen Musik und Film. Drei besondere Projekte werden vorgestellt, die eindrucksvoll zeigen, wie wichtig die Regionalsprache für den kulturellen Bereich ist und wie sie hier die Funktion einer Brückensprache einnimmt.

Der Aktionstag findet am Freitag, 19. Oktober, von 11 bis 18 Uhr im Museumsdorf statt. Anmeldungen werden bis Montag, 15. Oktober, per E-Mail an info@niederdeutschsekretariat.de entgegen genommen.

Gloria Balthazaar Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.