• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Ev. Gemeindekirchenrat Entscheidet Einstimmig: Kita-Neubau in Cloppenburg ab August 2021

11.09.2020

Cloppenburg Den Beschluss über den Teilabriss und Neubau der Kita Schwedenheim hat der Gemeindekirchenrat (GKR) der evangelischen Kirche unter der Leitung von Pastor Wolfgang Kürschner bei seiner jüngsten Sitzung im Schwedenheim einstimmig abgesegnet.

Von den voraussichtlichen Kosten in Höhe von 2,55 Millionen Euro übernähme die Stadt Cloppenburg 90 Prozent, teilte Kürschner mit. Die restlichen zehn Prozent müsse die Gemeinde aufbringen. Aufgrund dieses Beschlusses könne nun die Planung vorangetrieben und der Zeitplan eingehalten werden. Nach den Vergabebeschlüssen, Ausschreibungen und Bauanträgen rechnet Kürschner mit einem möglichen Baubeginn im August 2021.

Delegierte bestimmt

Aber auch Personalfragen standen auf der umfangreichen Tagesordnung: Zur neuen Delegierten für den Kooperationsrat des regionalen Kirchenbüros der drei Gemeinden Cloppenburg, Garrel und Molbergen wählten die Mitglieder Sylke Schulte. Sie tritt die Nachfolge von Dr. Hans Hermann Lüttich an. Schulte ist gleichzeitig Vorsitzende des Personal- und Finanzausschusses und stellvertretende Vorsitzende des GKR.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Zustimmung des Gemeindekirchenrates fand auch die Aufhebungsvereinbarung mit dem Diakonischen Werk Oldenburg bezüglich des Diakonieladens. Die Kirchengemeinde hatte sich aufgrund einer Vereinbarung von 1992 verpflichtet, dem Diakonischen Werk eine entsprechende Räumlichkeit zur Verfügung zu stellen. Als Gegenleistung beteiligt sich die Gemeinde nun am Neubau des Diakonieladens.

Nach kurzer Diskussion stimmte der GKR mehrheitlich für eine Zweiteilung des Verwendungszwecks bezüglich des Ortskirchgeldes 2020. Die Gemeindemitglieder können aufgrund des Beschlusses nun selbst entscheiden, ob sie für diakonische Aufgaben oder für den Kitaneubau spendeten.

Singen wieder erlaubt

Musizieren, Singen und Chöre auch in den Gottesdiensten sei auf Empfehlung der Landesmusikdirektorin wieder erlaubt, teilte Pastor Kürschner während der Gemeindekirchenratssitzung zudem mit. Allerdings könne dies nur nach den niedersächsischen Vorgaben mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen geschehen. Ebenfalls dürften auf Empfehlung des Landesjugendringes wieder die Jugend- und Konfirmandenarbeit in festen Gruppen aufgenommen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.