• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Nächster Halt: Theater im Kulturbahnhof

01.08.2019

Cloppenburg Wortkünstler, Tierdressuren, Kabarett am Klavier oder Impro-Theater – das ist nur ein Auszug aus dem Programm des Theaterforums Cloppenburg im Kulturforum für die neue Spielzeit, die am 6. September startet. Theaterforum-Geschäftsführerin Christiane Hagemann sowie Mechthild Antons und Dr. Klaus Weber vom Verein Kulturbahnhof, Elke Barner vom Theaterverein „Die Trotzköpfe“ und Daniela Weinert von der Roten Schule stellten das Programm am Mittwochmittag vor. Der Vorverkauf für Kleinkunst und Kabarett startet am 1. August, ab 16. September gibt es die Karten für „Die Trotzköpfe“. Und am 21. September können die Karten für das Kindertheater in der Roten Schulen erworben werden.

Zum Lachen

Mit einem Höhepunkt, erläuterte Weber, wird die Spielzeit am 6. September eröffnet. Denn wer richtig lachen wolle, so Weber weiter, müsse sich die Kabarettistin Mirja Regensburg mit ihrem Programm „Mädelsabend“ anschauen. Anders als es der Titel vermuten lässt, ist der Abend für alle gedacht.

Ein Expeditionsprogramm mit Comedy, Musik und einer Tierdressur erwartet die Besucher am 14. November bei Nagelritz. Der Seemann habe das erste Mal 2007 im damaligen Bebop begeistert und sei dort immer gut angekommen, so Weber. Am 1. Advent gibt es traditionsgemäß nachmittags wieder das „Weihnachtspaket“. Armin Fischer soll am 1. Dezember den Kulturbahnhof füllen und weihnachtliche Stimmung mitbringen. Der Wortakrobat Peter Spielbauer lädt unter dem Motto „Alles Bürste!“ am 16. Januar 2020 zu einem Ausflug in seinen eigenen Kosmos ein.

Ein Selbstläufer soll das gleichnamige Programm von Anne Folger am 10. März 2020 mit Kabarett am Klavier werden. Die Puppenfigur Werner Momsen dürfte vielen Cloppenburgern ein Begriff sein und folgt der Einladung des Vereins Kulturbahnhof am 24. April 2020 nach Cloppenburg. Mit rabenschwarzem Humor möchte Michael Feindler am 15. Mai 2020 in Cloppenburg punkten.

Zum Mitmachen

Eine Party zum Mitsingen verspricht Tobias Sudhoff, der schon einmal im Kulturbahnhof gastierte, am 28. Oktober beim Singalong, der Rudelsingparty. Mit selbst verfassten Texten können und sollen die Cloppenburger beim Poetry Slam am Gleis am 28. Februar 2020 gegeneinander antreten. Sebastian Butte und Simeon Buß laden zu diesem Wettstreit Dichter aus Nah und Fern ein.

Vorhang auf!

Um das Theater hier heimisch zu machen, unternimmt der Verein Kulturbahnhof in diesem Jahr einen neuen Versuch: Am 5. Februar 2020 wird der „Gott des Gemetzels“ von der Landesbühne Niedersachsen Nord auf die Bühne gebracht. Und auch der Theaterverein „Die Trotzköpfe“ möchte das Kulturprogramm in diesem Jahr bereits zum fünften Mal bereichern. Sie zeigen, wie Elke Barner beim Pressetermin erläuterte, mit einem siebenköpfigen Ensemble wieder ein Komödie. In „Hotel König“ wird der turbulente Alltag des Betreiberehepaars skizziert, die Premiere wird am 1. November gefeiert. Drei weitere Termine folgen.

Für Kinder

Das Erfolgsrezept des Kindertheaters der Roten Schule ist laut Daniela Weinert die Auswahl von bekannten und bewährten Stücken. So dürfte sowohl das Puppenspiel-Theater „Die Olchis – wenn der Babysitter kommt“ am 26. Oktober als auch das Stück „Der Superwurm, der Superheld, ist der tollste Wurm der Welt“ am 15. und 16. Februar 2020 in vielen Kinderzimmern ein Begriff sein. Ein Höhepunkt wird laut Weinert erstmals ein Improvisations-Theater sein. „Die Ideenfänger“ vom Buchfink Theater kommen am 23. und 24. November, und das Theater gastiert am 18. und 19. Januar 2020 nochmals mit „Josephine und Parcival“. Weihnachtliche Stimmung soll mit dem Musiktheater Lupe und dem Stück „Wolff und Weihnachtsstern“ am 21. und 22. Dezember aufkommen.

Und sonst?

Am 19. Juni 2020 wird der Kulturbahnhof im Übrigen fünf Jahre alt, der Kultursommer geht dann ins 20. Jahr. Das wird Anlass für eine Jubiläums-Feier sein, sagte Mechthild Antons. Eine Idee sei, Theatergruppen aus der Region für ein gemeinsames Stück auf die Bühne zu bekommen. Um sich die Zeit bis dahin zu vertreiben, haben alle ehrenamtlichen Akteure für ein buntes Programm mit 17 Gastspielen und 30 Veranstaltungen gesorgt.

Karten können unter www. kulturbahnhof-cloppenburg. de sowie bei der Roten Schule (Telefon  0 44 71/ 70 98 80) erworben werden.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.