• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

„Sonnenstein“-Richtfest mit Abba

30.11.2018

Cloppenburg Nach langen Planungen und einem aufwendigen Ab- und Wiederaufbauverfahren flattern nun die Bänder der Richtkrone auf dem Dach der ehemaligen Landdiskothek „Zum Sonnenstein“ im Wind. Mit zahlreichen Gästen feierte das Museumsdorf Cloppenburg am Donnerstag die „Haustaufe“ des ersten ganzteiltransloszierten Gebäudes des Freilichtmuseums. Das Gebäude und seine Außenmauern waren komplett zerlegt, verpackt und am neuen Standort, direkt neben dem Informationsgebäude auf dem Parkplatz, wiederaufgebaut worden. Die erste Theke hat bereits wieder ihren alten Platz gefunden. Und auch die Sektbar mit dem alten Spiegelmosaik hat den Umzug unbeschadet überstanden und weckte bereits die Neugier der Gäste.

Mit Abba-Klängen aus einer noch provisorischen Musikanlage wurden die Gäste des außergewöhnlichen und von vielen mit Spannung erwarteten Richtfestes begrüßt. „Wir feiern heute einen ganz besonderen Tag“, betonte Museumsleiterin Dr. Julia Schulte to Bühne bei der Begrüßung der zahlreichen Förderer, Sponsoren, Handwerker und selbstverständlich auch der Mitarbeiter des Museumsdorfes. Sie dankte ihnen für ihr großes Engagement und die unermüdliche Unterstützung bei diesem einmaligen Projekt, das in Zukunft ein wichtiger Teil der zukünftigen Präsentation der Nachkriegszeit sein werde.

Groß sei das Interesse an der Erweiterung des Museumsdorfs und vor allem am Wiederaufbau der Landdiskothek, so Dr. Schulte to Bühne. Sie freute sich besonders, die ehemaligen Betreiber der Kult-Disco aus Harpstedt, Klaus und Gunda Sengstake, sowie ihren Vorgänger Professor Dr. Uwe Meiners, der die Weichen für die Neuausrichtung des Museumsdorfs gestellt hatte, begrüßen zu können. Auch Zeitzeugen sowie Musiker und DJ der einst beliebten Disco waren unter den Gästen, die mit ihren persönlichen Erinnerungen und Anekdoten sowie alten Fotos und Erinnerungsstücken helfen, der Landdiskothek wieder Leben einzuhauchen.

Dank der trockenen Sommermonate waren der Ab- und der Aufbau reibungslos verlaufen, so dass planmäßig ein traditionelles Richtfest gefeiert werden konnte. Den letzten Nagel schlug die Bauherrin eigenhändig in den Dachstuhl und holte sich für die letzten Schläge Unterstützung von Meiners. Mit einem Trinkspruch baten die Zimmerleute in traditioneller Tracht um Gottes Segen für das Haus und seine Bewohner. Sie zerschmetterten das Glas an der Fassade – denn Scherben bringen bekanntlich Glück. Nach der feierlichen Einsegnung des Hauses wurde gemeinsam gefeiert, und es wurden Erinnerungen ausgetauscht.

Die Eröffnung der Diskothek „Zum Sonnenstein“ ist aufgrund des umfangreichen Innenausbaus und der museumspädagogischen Aufarbeitung erst für das Jahr 2020 geplant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.