• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Mehr als Kunst und Kommerz im Museumsdorf

09.12.2019

Cloppenburg Wichtigstes Utensil waren angesichts der schauerartigen Regengüsse am Wochenende beim 9. Nikolausmarkt im Museumsdorf die Gummistiefel. „Wir haben hier Moorboden, da läuft das Wasser nicht ab“, sagte Museumsleiterin Dr. Julia Schulte to Bühne am Sonntag. Über 19 000 Besucher passierten – ob mit oder ohne passendes Schuhwerk – an den drei Tagen die Kassen.

Vor allem das „Schmuddelwetter“ setze das Dorf richtig in Szene. „Heute kann man sich warm vor den Kamin setzten. Früher war es in den Häusern im Winter nasskalt. Das merken die Besucher an so Tagen wie heute“, so die Museumsleiterin.

Das „Früher“ brachte auch Meike Timmer den Besuchern näher. Sie zeigte das Handspinnen in einem der kleinen Räume eines Hofes. Mit 16 Jahren habe sie ein Praktikum im Altenheim gemacht, und sah dort das Handspinnen. „Da war ich angefixt. Seit 15 Jahren mache ich das ganz aktiv. Das schwierigste ist die Koordination zwischen Hand und Fuß“, erzählt die Oldenburgerin.

In Kursen, die sie anbietet, würden die Teilnehmer die Kunst des Spinnes innerhalb von drei Stunden lernen, erzählt Timmer. „Vielle kennen dieses Handwerk gar nicht. Aber das ist ja auch das Konzept des lebendigen Museums: Dass die Besucher sehen, wie es funktioniert und ich es erkläre“, sagt Timmer.

In Timmers kleiner Spinn-Stube sowie auch in den anderen Hofanlagen und Ställen konnten sich die Besucher am Sonntag während des Regens immer wieder aufwärmen. Schulte to Bühne freute sich, dass die Fans des Marktes trotz des schlechten Wetters zu Tausenden ins Museumsdorf pilgerten. Beim Bummel durch das festlich beleuchtete und geschmückte Dorf gehe es eben nicht nur um Kommerz und Kaufen. „Die Besucher schauen sich die alten Nutztierrassen im Stall an, lauschen einer Geschichte in der Dorfkirche oder genießen die Musik auf dem Gelände. Das Konzept geht auf“, findet Schulte to Bühne.

Für 2020 will das Veranstaltungsteam aber einen draufsetzen: Dann geht der Nikolausmarkt in seine zehnte Auflage. Dieses Jubiläum soll etwas ganz besonderes werden. „Die Disco ’Zum Sonnenstein’ wird nächstes Jahr eröffnet und soll in den Markt integriert werden. Und der Nikolausgang von der Stadtmitte wird fester Bestandteil des Freitagabends“, freut sich Schulte to Bühne schon auf die Jubiläumsveranstaltung.


Video:   nwzonline.de/videos 
Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.