• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Versammlung: Chor begrüßt sechs neue Sänger

17.01.2018

Cloppenburg Auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2017 hat der Kirchenchor St. Andreas in seiner Generalversammlung zurückgeblickt. Vorsitzender Bernd kl. Siemer begrüßte 66 aktive und inaktive Sänger. Zu den Ehrengästen zählten unter anderem Ehrenchorleiter Professor Joachim Tebel, Ehrennotenwart Edmund Rohe und Kaplan Datham.

Jubiläumskonzert im Juni, die Orchestermessen zu Ostern und Weihnachten, die gesungene Passion am Karfreitag waren die Höhepunkte des Chorjahres. Hinzu kamen noch weitere 15 Ereignisse wie Pfarrfest oder Kirchweihjubiläum in Emstekerfeld, an denen der Chor in Erscheinung trat, wie Schriftführer Norbert Moormann in seinem Jahresbericht auflistete.

Besonderen Einsatz erforderte auch der Umzug vom früheren Vereinslokal Wienken in den neuen Übungsraum im Hotel Taphorn. Vorsitzender kl. Siemer und Chorleiter Karsten Klinker lobten die Sängerinnen und Sänger wegen des großes Einsatzes und hoben das Niveau des Chores hervor. Das konnte auch dadurch gehalten werden, da sechs Sängerinnen und Sänger im Jubiläumsjahr neu für den Chor gewonnen wurden. Unter diesen Umständen könne man sich, so Chorleiter Klinker, auch weiterhin große Aufgaben vornehmen. Als nächste Herausforderung kündigte er zum Osterfest die „Mariazeller-Messe“ von Joseph Haydn an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Notenwartin Gertrud Kathmann stellte in Vertretung von Kassenwartin Angela Albers die Finanzlage des Chores vor. Mit einem kleinen Plus in der Endabrechnung sei man zwar kein „Krösus“, aber immerhin würden keine Schuldzinsen fällig. Die Kassenprüfer Theo Eveslage und Andrea Wynhofen bestätigten eine einwandfreie Kassenführung, so dass einer Entlastung des gesamten Vorstandes nichts im Wege stand.

In den Teilneuwahlen zum Vorstand wurden Schriftführer Norbert Moormann und Kassenwartin Angela Albers einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Notenwartin Gertrud Kathmann verzichtete nach 20 Jahren verdienstvoller Tätigkeit auf eine Wiederwahl. Für sie rückte Gaby Wessling einstimmig in den Vorstand nach.

Gertrud Kathmann wurde darauf mit einem großen Dank, einem Erinnerungspräsent, einem Blumenstrauß und einem eigens getexteten Lied verabschiedet. Sie versprach, als Sängerin dem Chor die Treue zu halten. Eine besondere Ehre erfuhren zwei Sängerinnen: Renate Deters wurde für 25-jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und Ehrennadel des Diözesancäcilienverbandes geehrt, Anita Rindt zum Ehrenmitglied des Chores ernannt.

Zum Abschluss ließ Vergnügungswart Norbert Niehaus die Sängerinnen und Sänger mit einem launigen, kurzweiligen Bericht und zahlreichen köstlichen Dankesgaben für alle, die sich um das Vergnügen im Chor verdient gemacht hatten, nach Hause gehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.