• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Männer klettern auf Kirchendach – und machen Saltos

12.06.2018

Cloppenburg Zwei junge Männer tanzen und springen auf dem Dach der St.-Josefs-Kirche in Cloppenburg. Hantieren wahrscheinlich mit einem Smartphone in der Hand – sie fotografieren sich vermutlich dabei –, und einer der Kletterer wagt sogar einen Salto auf dem Dach. Dieser 38 Sekunden lange Clip verbreitete sich am Sonntag über die sozialen Medien und den Messenger-Dienst Whatsapp.

„Wir gehen davon aus, dass das Video echt ist und am Sonntagabend entstanden ist“, erläutert die Sprecherin der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, Maren Otten, auf NWZ-Nachfrage. Die Polizei hat das Video am Montag zugespielt bekommen, es wurde Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Hausfriedensbruch gestellt. „Viel gravierender ist jedoch die Gefährlichkeit, die dahinter steckt. Ich möchte mir nicht ausmalen, was da hätte passieren können, wenn einer der Beiden heruntergefallen wären“, so Otten weiter.

Wer die Täter sind, ist laut der Cloppenburger Polizeisprecherin anhand des Video-Materials nicht zu erkennen. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an. Auch der Kirchenprovisor der Kirchengemeinde St. Andreas, zu der auch das Gotteshaus am Bült gehört, Horst Zapatka ist geschockt von dem Video. „Die Dächer sind zwischen zehn und 14 Meter hoch. Wir wissen nicht, wie die jungen Männer da hochgekommen sind“, so Zapatka weiter. So einen Vorfall habe es noch nicht gegeben. Möglich sei, dass die jungen Männer die Wabenstruktur der Fenster für ihren waghalsigen Aufstieg nutzten, glaubt Zapatka.

Das Dach sei prinzipiell tragfähig, die Kirchengemeinde prüfe nun jedoch auch, ob am Dach oder der darunterliegenden Holzkonstruktion Schäden entstanden sind. Eine Sicherung des Gebäudes, um so eine Kletteraktion in der Zukunft zu verhindern, sei derzeit nicht geplant. „Wenn die jungen Männer ein Kirchendach bezwingen können, dann lassen sie sich auch nicht von Zäunen abhalten“, sagt der Kirchenprovisor.

Zeugen des Vorfalls oder die Täter sollten sich bei der Polizei Cloppenburg unter Telefon  0 44 71/1 86 00 melden.

Hinweis: Aus rechtlichen Gründen zeigen wir das Video nicht.

Mareike Wübben
Volontärin, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.