• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Zeitzeugen: Erinnerungen an Schwedenheim gesucht

10.02.2020

Cloppenburg Es diente als Erholungsheim für Kinder, in ihm wurden Hilfsgüter an die Bevölkerung verteilt. Das Schwedenheim an der Friesoyther Straße in Cloppenburg hat schon vielen Menschen in seiner bewegten Geschichte eine Zuflucht und Hilfe für den Alltag gegeben.

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde sucht nun nach Erinnerungen an das Schwedenheim. Denn 2o23 besteht das Schwedenheim seit 75 Jahren. „Hierzu soll unter anderem eine Dokumentation mit Berichten derjenigen entstehen, die im Schwedenheim gewohnt haben oder zur Kur zu Gast oder im dortigen Kindergarten und im Kinderhort gewesen sind. Von Menschen, die dort Hilfe und Unterstützung erhalten haben, als sie auf diese infolge von Krieg, Flucht und Vertreibung angewiesen waren“, schreibt Pastor Andreas Pauly.

Am 20. Juni 1948 – am Tag der Währungsreform – wurde im Norden der Stadt Cloppenburg an der Friesoyther Straße das Schwedenheim feierlich der Öffentlichkeit übergeben. Es wurde aus Spenden errichtet, die die schwedische Hilfsorganisation „Individuelle Menschenhilfe/innereuropäische Mission“ gesammelt hatte. Im Jahr 1948 wurde das „Rote Haus“ eingeweiht, im Jahr 1953 das „Gelbe Haus“, das als Erholungsheim für Mütter und Kinder errichtet wurde.

Bis ins Jahr 1965 stand das Schwedenheim unter schwedischer Leitung, bevor es dann dem Diakonischen Werk in Oldenburg anvertraut wurde, welches dieses im Jahr 1980 zusammen mit der Leitung der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg der evangelischen Kirchengemeinde vor Ort übergab.

„Das Schwedenheim ist immer mehr als ein Gemeindezentrum gewesen und im Laufe der bald 75 Jahre sind viele Menschen aus dem Oldenburger Münsterland mit dieser Institution gelebter Nächstenliebe in Berührung gekommen“, so Pastor Pauly.

Erinnerungen – egal, ob aus der Anfangszeit oder in späteren Jahren – sind auf Papier oder per E-Mail gesucht. Kontakt: Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Cloppenburg, ,,Stichwort „Schwedenheim“, Ritterstraße 6a in 49 661 Cloppenburg oder per E-Mail an Pastor Andreas Pauly unter pastorpauly@t-online.de.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.