• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Einigung zu Bundes-Notbremse
Ausgangsbeschränkungen ab 22.00 Uhr

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Plattdeutsches Theater: Der Spott der Skatkollegen ist dem Hausmann sicher

19.03.2010

ELSTEN – Mit der plattdeutschen Komödie „Moder kriggt Zwangsurlaub“ hat es der Theaterverein Elsten wieder auf die Lachmuskeln der Zuschauer abgesehen. Noch dreimal lädt der Verein zu seinen Aufführungen bei „Vaske-Thölking“ in Elsten ein. Das Stück von Ubbo Gerdes in drei Akten wurde von Mechthild Ellers einstudiert, die erstmals Regie führte.

Karl (Hermann Fredeweß) hat es schwerer als erwartet, als er an Stelle seiner Frau Lisa (Sonja Westendorf) „das bäten Husholln“ erledigt. Nicht nur, dass bald die Kakteensammlung unter Wasser steht, die Wäsche angesengt und das Dosengulasch mit Gips verfeinert ist, der Spott seiner Skatkollegen Harm (Johannes Bothe) und Peter (Stefan Knipper) ist ihm sicher.

Da hält sich Sohn Fritz (Jan Dellwisch) lieber aus allem raus, während Tochter Elke (Verena Mömke) nur noch Gedanken für Freund Mario (Tobias Fangmann) hat. Zu schaffen machen Hausmann Karl auch die forsche Frau Ballmann (Annegret Gerken) und der aufdringliche Versicherungsvertreter Martens (Oliver Fangmann). Doktor Albers (Ludger Meyer) ist ihm keine Hilfe und die resolute Nachbarin Meta (Beate Bührmann) mischt sich in alles ein, bis Karl schließlich der Kragen platzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer Näheres erfahren und einen lustigen Abend oder Nachmittag erleben möchte, sollte sich die Komödie auf keinen Fall entgehen lassen. Zu den elf Spielern zählen in diesem Jahr erstmals auch Tobias Fangmann und Jan Dellwisch, die der Theaterverein Elsten als neue Darsteller gewinnen konnte.

Die Maske wird Christa Willenborg übernehmen, Angelika Hackmann unterstützt die Spieler bei Bedarf als Souffleuse.

Die Aufführungen beginnen Freitag, 19. März, und Sonnabend, 20. März, jeweils um 20 Uhr, und am Sonntag, 21. März um 19.30 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.