NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Lesen: Deutsch-arabische Vorlesestunde

03.05.2016

Friesoythe In der Bücherei St. Marien spielen am Donnerstag, 12. Mai, die sprachlichen Unterschiede keine Rolle mehr. Auf Deutsch und Arabisch können Kinder im Alter von vier bis acht Jahren dann von 15.30 bis 16.30 Uhr die Geschichten „Anton und der große Streit“ von Ole Könnecke und „Der unglaubliche Bücherfresser“ von Oliver Jeffers in der Veranstaltungsreihe „Geschichten in Arabisch und Deutsch“ hören.

Seite für Seite wird Birgit Meyer-Beylage, Leiterin der Bücherei, zuerst den deutschen Text vorlesen. Dann übersetzt Hanady Salman die Sätze auf arabisch. „Ich habe die Bücher nach dem Interesse und der Altersklasse der Jungen und Mädchen ausgesucht und selber ins Arabische übersetzt“, erzählt Hanady Salman, die vor 13 Jahren mit ihrem Mann aus der syrischen Hauptstadt Damaskus nach Deutschland gekommen ist und mittlerweile seit rund zehn Jahren in Friesoythe lebt.

„Die Jungen und Mädchen können erfahren, wie faszinierend es ist, eine Geschichte in zwei Sprachen zu hören“, sagt Meyer-Beylage. Das erste Buch sei nach ihren Angaben noch sehr einfach und halte viele bunte Bilder bereit, die den Kindern helfen, die Handlung zu verstehen. „Vielleicht können die arabischen Kinder auch schon einige kurze deutsche Sätze nachvollziehen“, sagt sie. Das zweite Buch sei schon etwas anspruchsvoller und enthalte mehr Text.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ziel des Nachmittags ist es, die Jungen und Mädchen mit unterschiedlichen Muttersprachen in Kontakt zu bringen“, erklärt Meyer-Bey-lage. Die Veranstaltung soll auf der einen Seite den deutschen Kindern helfen, keine Vorurteile gegen andere Sprachen aufzubauen. „Wenn sie hören, dass man die gleichen Wörter in unterschiedlichen Sprachen ausdrücken kann, sie aber das Gleiche bedeuten, hilft es ihnen, besser mit den anderen Sprachen umzugehen“, erklärt die Leiterin der Bücherei.

Auf der anderen Seite sollen auch die arabischen Kinder nach den Worten von Salman motiviert werden, Bücher auszuleihen. Schön sei es nach ihren Angaben auch, wenn die Jungen und Mädchen deutsche Bücher ausleihen würden. „Es ist eigentlich gar nicht so schwer, Deutsch zu lernen“, spricht Salman aus eigener Erfahrung.

Nach dem Vorlesen können die kleinen Gäste außerdem malen und viele arabische Süßigkeiten probieren. Die Veranstaltung ist für alle Kinder kostenlos. Flyer auf Arabisch und Deutsch sollen in den nächsten Tagen im Café International in Friesoythe, in den ersten und zweiten Klassen der Grundschulen und in den Kindergarten verteilt werden. Auch Flüchtlingsheime sollen einen Flyer bekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.