• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Deutschen        Humor gibt es doch

12.05.2015

Friesoythe /Montreal Deutsche haben keinen Humor – zumindest, wenn man einem Klischee glauben mag. Dass dem nicht so ist, bewies nun Etienne Légat. Der 20-jährige Friesoyther trat in Kanada in einem Comedy Club auf – und begeisterte ein ganzes Publikum. Eigentlich ist Etienne Légat seit September für ein „Work and Travel-Jahr“ im etliche Kilometer entfernten Land. Das heißt: arbeiten und mit dem verdienten Geld herumreisen. Zuvor hatte er schon im Oldenburger Land als Kabarettist überzeugen können. Bodo Wartke sei sein Vorbild, erzählte er.

Dass er seinen Hang zur Unterhaltung auch im kanadischen Montreal nicht ablegen konnte, merkte er, als er dort einen Freund in einen Comedy-Club, „Comedy Nest“, begleitete. „Er ist selbst ein professioneller Comedian.“ Etienne Légat erzählte ihm, dass er schon in Deutschland oft als Kabarettist aufgetreten sei. Der Freund erzählte es dem Chef des Clubs – kurz darauf kam der Anruf. „Ich hatte eine Woche Zeit, mir ein Programm für meinen Auftritt zu überlegen“, erinnert sich der 20-Jährige. Das Besondere: Der Auftritt war Teil eines Wettbewerbs. Gegen elf Teilnehmer musste sich der Friesoyther durchsetzen. Das Programmthema war schnell gefunden: der Unterschied zwischen Kanadiern und Deutschen.

Die Idee kam an: Schon seine einleitenden Worte, das Publikum habe bestimmt noch nie einen deutschen Komiker gesehen, zog erste Lacher auf seine Seite. Zuvor musste der Friesoyther jedoch sein Programm strikt kürzen: „Kurz vor dem Auftritt habe ich erfahren, dass ich nur fünf Minuten auf der Bühne habe.“ Innerhalb von 45 Minuten kürzte er sein Programm. Kein Problem, stellte er im Nachhinein fest – er habe vor Aufregung sowieso einen Teil vergessen. Aufregung könne er eben nicht ablegen, erzählt er.

Ausgerechnet der Auftritt eines anderen Comedian gab ihm etwas mehr Sicherheit. Etienne Légat hatte ihn zuvor bei einem Comedy-Festival in Kanada gesehen. „Er redete die ganze Zeit nur über Wasser.“ Das Publikum hätte nur aus Höflichkeit gelacht – schließlich seien die Kanadier ein sehr höfliches Volk, hat er mittlerweile feststellen können. Daraufhin sagte er sich: „Schlimmer als dieser Auftritt kann meiner schon nicht werden.“ Und dass er das Ganze auf Englisch machen musste, war auch kein Hindernis. „Ich habe das Programm wie einen Vokabeltest auswendig gelernt.“ Die Mühe lohnte sich: Im Wettbewerb belegte er den zweiten Platz.

Wenn der Friesoyther zurückkommt, wird er wieder für sein deutsches Publikum auftreten. Das werde dann wie „ein großes Familientreffen“, bei dem er allen von seinen Erlebnissen in Kanada erzählen werde. Bis dahin möchte er aber besagtes Land besser kennen lernen. Er wird noch nach Vancouver und Ottawa reisen, bevor es im August Richtung Heimat geht.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.