• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

MENSCH DES JAHRES: „Diese Frau ist ständig guten Mutes“

19.01.2007

FRIESOYTHE FRIESOYTHE/BON - „ Sie trägt morgens in aller Früh die Zeitung aus, um dann den ganzen Tag für ihren Mann da zu sein, der auf den Rollstuhl angewiesen ist. Diese Frau ist nie verzagt, ist ständig guten Mutes.“ Für Agnes Vornhagen ist Anita Nordenbrock aus Thüle die Frau des Jahres 2006.

Anita Nordenbrock ist eine Frau, die man nicht so schnell aus der Fassung bringen kann. „Ich bin kein Einzelfall. Ich kümmere mich gerne um meinen Mann“, sagt die 43-jährige Thülerin, die froh ist, dass sie sich im Falle eines Falles immer auf die Familie oder die Nachbarn verlassen kann. „In einer Großstadt sähe die Situation wohl anders aus, aber hier in Thüle ist die Welt noch in Ordnung sagt sie.

Für Hertha Keiser aus Kamperfehn ist Hermann Ukena aus Elisabethfehn der Mann des Jahres. „Er pflegt seit mehr als fünf Jahren liebevoll seine Ehefrau, die an Parkinson erkrankt ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hans Janßen aus Oldenburg schlägt Henni Janßen aus Barßel vor. „Sie kümmert sich mit ihren 80 Jahren Tag und Nacht um ihren schwerbehinderten Sohn.“

Elisabeth Hagedorn lobt Christa Weller aus Friesoythe. „Christa hat in ihren besten Jahren ihren kranken Mann liebevoll versorgt. Sie hat auf vieles verzichtet und ist trotzdem immer fröhlich geblieben.“

W. Peters nennt Katharina Tiedecken aus Friesoythe. „Sie hat behinderte Angehörige, und dennoch singt sie mit einer wunderschönen Stimme für andere, denen es nicht so gut geht. Zum Beispiel für die, die von der Pflegestation betreut werden müssen.“

Günter Schmiemann aus Ikenbrügge würdigt Hedwig Sänger aus Altenoythe. „Sie hat Pfarrer Edmund Plehn bis zu seiner Sterbestunde im Juni aufopferungsvoll gepflegt.“

Die Familie von Garrel aus Friesoythe schlägt Rosel Breuer (75) vor. „Ihre hoffnungsvolle Ausstrahlung trotz körperlicher Beschwerden ist vorbildlich. In ihren drei Gruppen macht sie vielen Mut.“

Waltraud Ruthenbeck aus Altenoythe nennt Magdalena Willms (83). „Sie pflegt mit Hingabe seit 42 Jahren liebevoll ihre Tochter. Ihre eigenen Bedürfnisse stellt sie immer in den Hintergrund und erfüllt sich nie selbst einen Wunsch.“

Anita Kramer aus Gehlenberg schlägt Hildegard Scheper aus Bösel vor. „Ich finde, dass meine Mutter die Frau des Jahres ist, weil Sie sich immer um andere gekümmert hat und kümmert. Sie hat Krankenschwester gelernt und hat nach der Kinderpause bei der Sozialstation in Friesoythe angefangen. Dort hat sie sich immer liebevoll um die älteren Menschen gekümmert. Sie hat ihren krebskranken Mann bis zum Tode gepflegt. Sie ist immer für ihre fünf Kinder und ihre Enkelkinder da.“

Claudia Schröder aus Scharrel sieht in Rosa Tiedeken aus Kamperfehn die Frau des Jahres. „Meine Mutter hat elf Kinder zur Welt gebracht, davon dreimal hintereinander Zwillinge. Alle sind gesund. Und dann hat sie auch noch zwei Pflegekinder groß gezogen. Sie hat von morgens bis abends gearbeitet. Als die Kinder aus dem Haus waren, hat sie sich um ältere Menschen gekümmert. Ich finde, meine Mutter hat eine Ehrung verdient.“

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.