• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

MUSIK: „Dominikus-Messe“ in Sankt Andreas

02.04.2007

CLOPPENBURG CLOPPENBURG/EB - Mit der „Dominikus-Messe“ von Johann Michael Haydn (1737 – 1806) will der Cloppenburger Kirchenchor St. Andreas den Festgottesdienst am Ostersonntag, 8. April, ab 9.45 Uhr gestalten. Dabei sind, wie bereits 2006, wieder Mitglieder des Oldenburger Staatsorchesters sowie vier Solisten.

Den Sopran besetzt Beate Stanko. Die Solostellen von Tenor und Bass übernehmen die Brüder Bernd und Heinrich kl. Siemer. Als Altistin fungiert Ursula Carla.

Der Komponist der Orchestermesse war der jüngere Bruder von Joseph Haydn, und steht bis zum heutigen Tag etwas in dessen Schatten. Er pflegte eine Freundschaft mit Mozart, und wurde 1782 dessen Nachfolger als erster Hof- und Domorganist in Salzburg. Die Kritik schreibt ihm ein beachtenswertes künstlerisches Profil im kirchenmusikalischen Bereich zu. Das zeigt sich etwa in 33 lateinischen und acht deutschen Messen, die er schuf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die „Dominikus-Messse“ stammt aus dem Jahr 1790. Zahlreiche Abschriften, die in mehreren europäischen Ländern gefunden wurden, geben Zeugnis von ihrer Beliebtheit. Das wollen auch die Angehörigen des Kirchenchores St. Andreas unter der Leitung ihres Dirigenten Karsten Klinker vor dem hoffentlich zahlreichen Cloppenburger Publikum unterstützen.

Weitere von den Sängern mitgestaltete Gottesdienste stehen am Gründonnerstag, 5. April, ab 20 Uhr mit der Abendmahlsfeier sowie am Karfreitag, 6. April, ab 15 Uhr auf dem Programm. Dann wird die gesungene Passion von Alexander Pfaffendorf aufgeführt. Am Ostermontag, 9. April, singt der von einer Band begleitete Kinder- und Jugendchort im Hochamt ab 9.45 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.