NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Heimat: Doppeltes Jubiläum in Emstekerfeld

19.05.2017

Cloppenburg Der Cloppenburger Stadtteil Emstekerfeld besteht 50 Jahre. Das gleiche gilt auch für die hier eingebundene Ermlandsiedlung. Dieses Jubiläum soll gefeiert werden, als Termin hierfür steht der 1. Juli fest.

Bereits jetzt traf man sich zu einer Maiandacht bei der Grotte an der Allensteiner Straße. Während der Andacht, die vom St. Bernhard Kirchenchor Emstekerfeld gesanglich begleitet wurde, stellte Kaplan Thorsten Brüggemann die Mutter Gottes in den Mittelpunkt des Wortgottesdienstes. Die Heilige sei keine unnahbare Person, sondern eine einfache Frau, die sich als Magd des Herrn voll und ganz in den Dienst Gottes gestellt habe und eine Fürsprecherin für alle Menschen sei, sagte der Geistliche.

Im Anschluss an die Maiandacht wurde die Gelegenheit zur Kontaktpflege genutzt. Erich Behlau hatte eine Stellwand mit Fotos über die Entstehung der Ermlandsiedlung und mit Informationen über die ehemals deutsche Provinz Ostpreußen, im heutigen Nordpolen aufgearbeitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Bundesrepublik Deutschland ist das Ermländische Landvolk in die Katholische Landvolk-Bewegung eingebunden. Die Veranstaltungen bieten Bildung und Orientierung, aber auch Gelegenheit zur Begegnung an. Das kulturelle Erbe der Heimat soll lebendig bleiben und an die junge Generation weitergegeben werden.

Als nächste Veranstaltung steht für alle Interessierte am 24. und 25. Juni eine Tagung in Hardehausen mit dem zentralen Thema „Welternährung und regionale Landwirtschaft“ auf dem Terminkalender des Ermländischen Land-volks.

Für die Zeit vom 7. bis 10. August wird eine Studienfahrt nach Bremerhaven und Umgebung und zum „Alten Land“ mit Unterkunft im evangelischen Bildungszentrum in Bederkesa angeboten. Für beide Veranstaltungen erteilt der Vorsitzende des Ermländischen Landvolks, Erich Behlau unter Telefon   0 44 71/ 8 13 94 Auskünfte.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Ermländische Wallfahrt zu der unter anderem auch Vertriebene aus Schlesien eingeladen sind. Die Teilnehmer treffen sich am 13. August in Bethen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.