• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Laientheater: Drei Hexen in bizarrem Stück auf der Bühne

20.09.2010

CAROLINENHOF Dramatik, Tragik, Komik und Hexerei brachte die Laien-Theatergruppe „Startisten“ aus Barßel am Sonnabendabend in der Kultur-Scheune in Carolinenhof auf die Bühne. Gespielt wurde „MacBest“, eine bizarre Fantasykomödie.

Die Mitglieder der Truppe hatten den Romantext von Terry Pratchett nicht nur bearbeitet, sondern auch die Dramaturgie besorgt. Es entspinnt sich ein komisches Verwirrspiel um Herrschaft, Intrigen und Liebe. Die Hauptpersonen werden von einem Hexentrio gestellt. Die drei Frauen greifen in die Geschichte des Herzoggeschlechts Felmet ein, obwohl sie andauernd beteuern, dass man das auf keinen Fall machen darf.

Oma Wetterwax wird von Mirjam Eberlei dargestellt. Die Nanny Ogg wird von Meike Thoben gespielt. Die dritte Hexe spielt Margrat Knoblauch. In Szene gesetzt wurde das Stück von Katja Pagel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die eine Hexe erlebt ein Theaterstück auf ihre ganz eigene Art und Weise, die andere möchte den Herzog ein bisschen quälen und die Dritte verliebt sich in den erstbesten Mann, der ihr über den Weg läuft – den Hofnarren, allerdings von adeliger Abstammung. Jan Oltmanns spielte diesen Narren.

Doch den Rahmen des Geschehens liefern die bösen Figuren: Lady und Lord Felmet. Der psychisch labile Herzog (Stefan Baumann) und seine machtgierige Gattin (Andrea Kiesel) ermorden gemeinsam die rechtmäßige Königin Verence (Wiebke Oltmanns). Das Publikum quittierte die Aufführung der gesamten Truppe mit viel Applaus.

Weitere Aufführungen: 24., 25. September, 15., 16., 29., 30. Oktober, jeweils 20 Uhr in der Kultur-Scheune. Kartenvorverkauf: Buchhandlung Pekeler, Bürotechnik Meiners, Barßel, Post Scharrel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.