• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Wochenende: „Dreiländereck“ lädt zum Schützenfest ein

07.08.2014

Kellerhöhe Das Festprogramm ist gedruckt, der Zeitplan steht und etliche Gäste aus nah und fern werden erwartet. Die St.-Dominikus- Schützenbruderschaft im „Dreiländereck“ Hoheging – Kellerhöhe – Bürgermoor hat schon eine ganze Reihe von Vorbereitungen getroffen, damit „ihr“ Schützenfest am Sonntag, 10. August, und Montag, 11. August, zu einem „Volltreffer“ wird.

Zwei Tage lang stehen die drei Ortschaften ganz im Zeichen ihrer eigenen „fünften Jahreszeit“. Die Entscheidung über den neuen König, der am Montag proklamiert werden soll, fällt am Sonntag, 10. August, ab 17 Uhr beim Adlerschießen. Vor den Schützinnen und Schützen liegen zwei ereignisreiche Tage. Am Sonnabend, 9. August, ab 14 Uhr werden der Dorfplatz und der Ort für das Schützenfest geschmückt.

Eingeleitet wird das Schützenfest am kommenden Sonntag, 10 August, um 14 Uhr mit einer Andacht. Anschließend wird am Ehrenmal ein Kranz niedergelegt. Es erfolgt der Festzug der Kinder unter der Begleitung des Schützenmusikzuges und des Spielmannszuges. Den Höhepunkt des ersten Tags ist die Proklamation vom Kinderkönig. Im Anschluss findet das Adlertrophäen-Schießen der Schützen statt. Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen im Festzelt und für die Kinder wird eine Große Spielstraße aufgebaut. Um 17 Uhr wird es dann ernst beim Königsschießen auf den Adler. Für die Tanzmusik des ersten Tages sorgt „ DJ Alfred“ ab 20 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Festmontag, 11. August, beginnt mit dem traditionellen Königswecken durch den Schützenmusikzug bereits um 6 Uhr. Um 10 Uhr findet der Festgottesdienst statt. Danach ist ein zünftiger Frühschoppen mit Kaffee und belegte Brötchen angesagt.

Um 16 Uhr heißt es wieder Antreten für die „Grünröcke“ zum Festmarsch mit dem noch amtierenden König zum Festplatz. Um 18 Uhr wird dann der große Festmarsch mit den Auswärtigen Vereinen aus Emstek, Halen, Höltinghausen, Schneiderkrug/Bühren, Garrel und Beverbruch/Nikolausdorf durch den Ort zum Festplatz ausgerichtet. Hier erfolgt die Proklamation des neuen Königs oder der neuen Königin. Beginn des Festballs mit den „ Teddys“ ist um 20 Uhr.

Das Kinderkönigsschießen mit der Armbrust wurde bereits ausgerichtet. Viele Zuschauer beobachteten das Schießen der Mädchen und Jungen auf den hölzernen Adler. Schlussendlich konnte Julian Hogeback den Adler von der Stange holen. Zur Königin nahm er sich Marika Hogeback. Erste Nebenkönigin ist Pia Delwisch mit Christian Derr. Zweite Nebenkönigin ist Anna Hogeback mit Henning Langemeyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.