• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Priesterjubiläum: Ein Leben im Dienst der Kirche

24.06.2015

Barßel Ein nicht ganz alltägliches Ereignis hat die Kirchengemeinde St. Ansgar Barßel am Sonntag mit einem festlichen Hochamt in der Pfarrkriche St. Elisabeth in Elisabethfehn gefeiert: das diamantene Priesterjubiläum von Pfarrer em. Herbert Przygoda. Rund 300 Gläubige, darunter die Familie Przygoda, zahlreiche Mitarbeiter, Wegbegleiter, Gremien- und Vereinsvertreter nahmen daran teil. Anschließend luden Pfarreirat und Kirchenausschuss zu Ehren des Jubilars zum Empfang in das Dorfgemeinschaftshaus ein.

„Heute mit dem diamantenen Priesterjubiläum wird dir die Spannweite deines priesterlichen Wirkens deutlich“, sagte Pfarrer Paul Horst in seiner Festpredigt. Mehr als 60 Jahre habe der gebürtige Pole seinen treuen Dienst in der Kirche versehen, davon fast 50 Jahre in Elisabethfehn.

Die Singgruppe Elisabethfehn gestaltete die Messe musikalisch. Wenngleich gesundheitlich ein wenig angeschlagen, zelebrierte Pfarrer em. Herbert Przygoda das Hochamt zusammen mit Pfarrer Ludger Becker, den Diakonen Clemens Hogeback und Peter Klawon sowie Pfarrer Paul Horst. Die Mädchen und Jungen des Kindergartens „Die Arche“ in Elisabethfehn, die der Jubilar in seinem fast 50-jährigen seelsorgerischen Wirken am Kanal ins Herz geschlossen hat, überraschten den 84-Jährigen vor dem geschmückten Kircheneingang mit bunten Blumensträußen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ein diamantenes Jubiläum ist wahrhaft etwas Außergewöhnliches“, meinte die Vorsitzende des Pfarreirates von St. Ansgar, Maria Sasse, anschießend beim Empfang. Pfarrer em. Przygoda habe in Elisabethfehn in all seinen Jahren sehr viel bewegt und einen vielfältigen Priesterdienst versehen.

„Der Jubilar hat in seinem priesterlichen Wirken und der Ökumene in Elisabethfehn viele Menschen erreicht. Er ist mit offenen Armen auf die Menschen zugegangen. Aber er hat auch durch sein Wirken einiges am Kanal verändert“, meinte Sabine Feuerhake, Pastorin der Evangelischen Kirche Reekenfeld. Barßels Stellvertretender Bürgermeister Josef Wagner bezeichnete den Jubilar als Brückenbauer.

Dechant Michael Borth aus Friesoythe überbrachte die Segenswünsche des Dekanats. „Es freut uns, dass Du nach wie vor noch in unserer Mitte bist. Das Priestersein hört nicht mit dem Alter auf und auch das Interesse am Menschen erlahme nicht“, so Borth. Einen musikalischen Gruß überbrachte die Chorgemeinschaft Barßel. Der in Hindenburg geborene Jubilar war sichtlich ergriffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.