• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Elektrizität in der Rolle einer Lebensader

05.09.2005

CLOPPENBURG CLOPPENBURG - Schon 1912 hatte Elektrizität in den Städten und auf dem Land den Ruf „eines der vornehmsten Krafterzeuger“, sagte Hausherr Prof. Uwe Meiners gestern, bei der Eröffnung der Ausstellung „Mehr Licht! Elektrifizierung des ländlichen Raumes“, im Museumsdorf Cloppenburg (die NWZ berichtete). So skizzierte er die Bedeutung des Stroms. Das durch Unterstützung der Energieversorgung Ems-Weser-Elbe (EWE) ermöglichte Projekt läuft als Jahresausstellung des Niedersächsischen Freilichtmuseums bis November 2006. Während die Cloppenburger die Bedeutung von Elektrizität für die ländliche Region beleuchten, wird in der ehemaligen Exerzierhalle am Oldenburger Pferdemarkt ein Parallelprojekt gezeigt, dass sich auf den städtischen Raum konzentriert.

Dem Thema gemäß begleitete die Elektro-Pop-Band „Testsieger“ (Oldenburg) den Auftakt in der Münchhausenscheune. Vom Konzept her soll die Ausstellung den Energieverbrauch der vergangenen 100 Jahre alltagsorientiert aufarbeiten, und die damit verbundene Veränderung der Lebensumstände der Verbraucher dokumentieren. Die Bandbreite der Exponate, viele von ihnen stammen aus der Sammlung Enno Kokkelink (Leer), reicht von Nachfolgern der Öllampe bis zum modernsten Mobiltelefon.

In ihrer Eröffnungsrede blickte Ministerialdirigentin Dr. Annete Schwandner (Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst) auf die Geschichte der Elektrifizierung zurück. Dabei stellte sie etwa die Leistungen historischer Persönlichkeiten und Erfinder, wie Benjamin Franklin und Thomas Alva Edison, als Basis dafür dar, auf der „wir heute das Licht oder die Waschmaschine anstellen“.

Mehr Informationen unter www.museumsdorf.de

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.