• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Musiktage: Elena Osterloh gewinnt Euro-Star

09.09.2013

Bösel „Die Hölle morgen früh ist mir egal“, sang Elena Osterloh am Sonnabendabend im vollen Festzelt der Euromusiktage – und die Hölle am Sonntagmorgen dürfte ihr an diesem Abend auch egal gewesen sein, denn kurz vor Mitternacht wurde sie als Siegerin des dritten „Bösel sucht den Euro Star“-Wettbewerbs gekürt. „Ich kann es gar nicht fassen. Ich hätte nicht daran geglaubt“, gab sie im Freudentaumel kurz nach ihrem Sieg zu Protokoll. Als erstes gratulierte ihr Sat 1-Moderatorin Annika Kipp, die den Showabend moderiert hatte.

Osterlohs Sieg war denkbar knapp, denn sie hatte harte Konkurrenz besonders aus Bösel. Die 17-Jährige Romy Schmolke, die zunächst mit Helene Fischers „Ich will immer wieder dieses Fieber spür´n“ und dann mit der Popnummer „I love i t“ von Icona Pop, das Festzelt zum Kochen brachte und Elena Osterloh damit dicht auf den Fersen blieb.

Aber auch die anderen Kandidaten brachten die Jury um Ex-Popstar-Gewinner Giovanni Zarella, Musiklehrer Heinrich kl. Siemer und Musikschuldirektorin Doris Bischler ins Staunen. Angetan hatte es dem Dreiergespann vor allem Christina Geisler. Die 21-Jährige war bei der ersten Euro-Star-Suche im Finale an Thorsten Lager gescheitert. Mit ihrer Ballade „In the arms of an angel“ von Sarah Mc Lachlan überraschte sie am Sonnabend vor allem Giovanni Zarella: „Ich hätte nicht gedacht, dass ich hier nach zehn Minuten schon das erste Mal Gänsehaut habe.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine gelungene Bühnenshow und gute Unterhaltung boten auch Julia Bockhorst mit „Rolling in the deep“ von Adele, Barbara Winkler, die extra aus Berlin angereist war, mit „Honey, I´m home“ von Shania Twain und Meyase Aslan mit „Seven Nation Army“ von den White Strips.

Hahn im Korb der Kandidaten war Bernhard Geiter aus Bösel. Mit seiner ruhigen aber gesanglich sehr guten Interpretation von „Wenn ein Mensch lebt“ von den Puhdys begeisterte er die Jury. Zarella: „Ich bin ab heute Puhdys-Fan.“

Dennoch schafften es ins Finale nur Romy Schmolke, Elena Osterloh und Christina Geisler, die den Jury-Platz ergatterte. Die drei Damen heizten dem Publikum noch einmal mit schnelleren Nummern wie „Dance with somebody“ (Geiter) und „Forget you“ (Osterloh) ein. Die Jury schätze sich danach glücklich, den Sieger nicht küren zu müssen, denn das Publikum musste per SMS entscheiden. Und machte so Elena Osterloh zur Siegerin.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-muensterland 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/cloppenburg 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.