• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Königsschießen: König Markus regiert am Kanal

29.05.2018

Elisabethfehn Es war genau 20.55 Uhr am Samstagabend, als beim Adlerschießen des Schützenvereins Elisabethfehn, der hölzerne Greifvogel aus seinem Horst auf den Boden fiel. Den finalen Schuss hatte Schützenbruder Markus Kleinbauer abgegeben. Der 49-Jährige, der auch noch bezeichnender Weise aus der Adlerstraße kommt, ist damit der neue Schützenkönig von Elisabethfehn. Seine Königin ist Ehefrau Cornelia. Als Adjutanten stehen ihm Klaus-Peter und Heike Geesen, Hermann-Josef und Angelika Kruse, Alfred und Marga Sibum sowie Manfred und Elisabeth Fugel zu Seite.

Es kam großer Jubel auf, als der Adler auf den Boden fiel. „Das war ganz schön spannend. Wir sind froh, wieder eine Majestät zu haben“, sagte ein gut gelaunter Vorsitzender Manfred Bothe.

Die feierliche Proklamation der neuen Würdenträger erfolgt nun auf dem Volksschützenfest, das am Samstag, 9. Juni, und Sonntag, 10. Juni gefeiert wird. „Ich möchte ein guter König sein“, waren die ersten Worte der neuen Majestät. Den ersten Schuss auf das Federvieh hatte der noch amtierende König Matthias Linde abgegeben. Der von Alfred Sibum gebaute Adler erwies sich in diesem Jahr allerdings nicht so zäh. Nach vier Stunden fiel er aus seinem 15 Meter hohen Nest. Den Reichsapfel und das Zepter holte sich Jakob Börchers. Die linke Schwinge holte sich Justina Sibum und die rechte Schwinge Mareike Lübke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Verein hat auch wieder einen Kinder- und Jugendthron. Kinderkönigin ist Liselotte Vey mit den Adjutanten Linnea Schülke und Konrad Vey. Jugendkönigin ist Meike Haak mit den Adjutanten Madlen Schröder und Christin Gröneweg. Kinderscheibenkönig ist Johannes Schomberg und Jugendscheibenkönigin Meike Haak.

Am Samstag 9. Juni wird um 13.15 Uhr der neue König von seinem Domizil abgeholt. Dort findet auch die Inthronisierung statt. Dafür treten die Schützen um 13 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus an. Gegen 19.20 Uhr treten die Vereinsmitglieder in der Kuckuckstraße beim Sportheim zum Festmarsch an. Am Abend gibt es um 20 Uhr den großen Festball.

Einen Tag später, am Sonntag, 10. Juni werden um 14 Uhr die befreundeten und auswärtigen Vereine begrüßt. Für die einheimischen Schützen bedeutet das: Antreten um 13.45 Uhr. Das Schützenfest endet mit einem gemütlichen Beisammensein im Festzelt. Zuvor heißt es aber am Freitag, 8. Juni, ab 21 Uhr im Festzelt beim Dorfgemeinschaftshaus erst einmal „E`fehn rockt“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.