• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Nach Eurofighter-Unfall
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kirchengemeinde will Kontakt nach Albanien vertiefen

07.05.2019

Elisabethfehn Mit beeindruckenden Bildern und vielen Informationen hielt Frieder Weinhold nun seinen Vortrag über Albanien und die Arbeit des Christlichen Hilfsvereins Wismar (CHW) im Martin-Luther-Haus in Elisabethfehn. In vielen abgelegenen Dörfern in den Bergen Albaniens hilft der CHW den Menschen auf unkomplizierte und direkte Weise. „Wir arbeiten mit den örtlichen Behörden zusammen und machen sehr gute Erfahrungen damit“, so Weinhold. So werden Schulen und Kindergärten ausgestattet und gebaut und das Angebot eines Internats bereitgehalten. Es gibt Weihnachtsaktionen, Hilfslieferungen in Notsituationen, Besuche von Studierenden und neuerdings eine Städtepartnerschaft zwischen Pogradec und Wismar.

Die Gäste im Martin-Luther-Haus zeigten sich beeindruckt von der strukturierten und gut organisierten Arbeit des CHW, den Frieder Weinhold vor 28 Jahren gegründet hat. „Zum 25. Jubiläum kam die deutsche Botschafterin in Tirana, mit der wir auch sonst sehr gut zusammenarbeiten“, sagt Weinhold. Die enge Zusammenarbeit mit den Menschen in Albanien und Fachleuten im Land hilft, die Unterstützung der zum Teil sehr armen Bevölkerung sehr effektiv zu gestalten. „Wir brauchen dringend Feuerwehrmaterial für die Dörfer in den Bergen“, formulierte Weinhold einen zurzeit noch offenen Bereich der Arbeit des CHW. „Wenn in den Dörfern ein Feuer ausbricht, wie in der Vergangenheit schon öfters passiert, gibt es bis jetzt keine Hilfe.“

Die interessierten Zuhörer stellten viele Rückfragen. Die bereits existierenden Kontakte der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Elisabethfehn nach Albanien sollen sich jetzt vertiefen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.