• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Energie-Radtour soll Bewusstsein schärfen

09.06.2007

CLOPPENBURG Frederike Leiber, Sandra Nuxoll und Sina Nutzhorn besuchen die zehnte Klasse des Liebfrauen-Gymnasiums in Cloppenburg. Und sie hatten eine Idee: Mit ihrer Energie-Radtour errangen sie im Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ einen zweiten Platz. Das erfolgreiche Projekt stellten Sandra und Frederike am Donnerstagabend auf Einladung der Gruppe Cloppenburg im Naturschutzbund (Nabu) im Pfarrzentrum Sankt Josef vor.

Sechs Punkte sollen Radfahrer nach dem Plan der drei Schülerinnen in Cloppenburg und Umgebung ansteuern und sich dort über Einrichtungen informieren können. Die Strecke, die bequem zu bewältigen ist, beträgt rund 40 Kilometer. Sie kann auch in Etappen absolviert werden. Stationen sind die Thülsfelder Talsperre mit der geplanten Turbine im Auslaufbecken, eine Windkraftanlage in Falkenberg, eine Biogasanlage in Garrel, die Photovoltaik-Anlage der evangelischen Kirche in Cloppenburg, eine Biogastankstelle in Westeremstek und ein Waldstück in der Umgebung. Für Sandra Nuxoll ist der Wald das Lieblingsthema, Frederike Leiber favorisiert Photovoltaik.

Auf einer wetterfesten Informationstafel wollen die Schülerinnen die Arbeitsweise sowie die Vor- und Nachteile der technischen Einrichtungen und natürlichen Gegebenheiten aus energetischer Sicht beschreiben. Denn „wenn wir in die Medien schauen, ist das Thema brandaktuell“, betonte Sandra Nuxoll, „und wir möchten natürlich die Leute aufklären“. Und was sei schöner, als sich während einer Radtour mit dem Thema Umwelt und Energie zu beschäftigen?

Das Projekt ist allerdings noch nicht realisiert. Deshalb wollen die drei Schülerinnen dem Landkreis Cloppenburg ihre Idee vorstellen und für finanzielle Unterstützung werben, damit die Infotafeln gefertigt werden können. „Wir würden uns auch über Sponsoren freuen“, rührten die beiden Schülerinnen am Donnerstag die Werbetrommel.

Die jungen Mädchen sind in ihrer Chemie-AG auf das Thema Umwelt und Energie aufmerksam geworden. Unterstützung bei ihren Überlegungen erhielten sie von Lehrerin Elke Schlömer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.