• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Erfolg des Vereins wiederholen

23.05.2013

Friesoythe An diesem Donnerstag findet um 20 Uhr die Mitgliederversammlung des Vereins „Jedem Kind eine Chance“ im Burghotel in Friesoythe statt. Es geht dabei nicht nur um Wahlen, sondern auch um das Programm für das laufende Jahr. Im Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr kann auf wichtige Aktionen verwiesen werden, teilte Vorsitzender Hermann Reiners mit. „Jedem Kind schöne Ferien” sei ein voller Erfolg gewesen. 49 Kindern wurde mit ihren Eltern ein Ferientag ermöglicht. Dieser führte vor allem in den Tier- und Freizeitpark Thüle. 18 Kindern konnte durch Unterstützung des Vereins die Teilnahme an der Ferienpassaktion ermöglicht werden. In allen Fällen hätten die Eltern den Kindern die Teilnahme sonst nicht ermöglichen können, so Reiners.

Im Jahre 2012 wurden zudem von dem Verein über 120 Anträge bearbeitet. Reiners. „In fast allen Fällen konnte den Anträgen stattgegeben werden und das Kind Hilfe bekommen.“

Nach dem guten Erfolg des letzten Jahres soll auch in diesem Jahr die Aktion „Jedem Kind schöne Ferien“ wieder durchgeführt werden. Es geht dabei darum, finanzschwachen Familien einen gemeinsamen Tag mit ihren Kindern im Tierpark in Thüle zu ermöglichen. Als zweite Aktion ist in diesem Jahr beim „Eisenfest“ ein Steckenpferd­rennen geplant. Beide Aktionen werden auf der Mitgliederversammlung vorgestellt und beraten.

Auch die Mitglieder sind gebeten, Vorschläge für Aktionen und Maßnahmen im laufenden Geschäftsjahr vorzustellen. Jeder könne Ideen für die weitere Arbeit des Vereins einbringen.

Weitere Nachrichten:

Freizeitpark Thüle

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.