• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

KULTUR: Erster Spaziergang führt 2008 in ,Pinsel’-Ausstellung

10.01.2008

CLOPPENBURG Zum ersten Sonntagsspaziergang im Jahr 2008 lädt das Museumsdorf Cloppenburg am Sonntag, 13. Januar, ein. Dr. Sonja Michaels führt durch die Sonderausstellung „Mit Pinsel und Palette – Die Gärten der Künstler um 1900“. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr an der Museumskasse.

Die Ausstellung zeigt Werke von Künstlern und Künstlerinnen aus der Region Weser-Ems, die sich zwischen 1890 und den 1930er Jahren mit dem Thema Pflanzen und Garten beschäftigt haben. Michaels, die die Ausstellung erarbeitet hat, stellt regional und überregional bekannte Maler wie Heinrich Assmann, Else Eberhardt-Haas, Bernhard Feldkamp, Franz Hecker, Wilhelm Richard Kempin, Ernst Müller-Scheeßel, Fritz Overbeck, Olga Potthast von Minden sowie Heinrich Vogeler vor. Diese haben das Thema in verschiedenen Techniken umgesetzt, z. B. in Ölgemälden, Lithographien, Gouachen und Radierungen.

Kinder ab acht Jahren können unterdessen an diesem Sonntag die Dorfschulreife ablegen. Bei dem Mitmach-Angebot erleben die Teilnehmer eine Schulstunde in der kleinen Bauerschaftsschule des Museumsdorfs. Sie erfahren, wie der Unterricht früher ablief, welche Fächer gelehrt wurden und lernen, ihre Namen in Sütterlin zu schreiben. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Museumskasse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neu im Angebot ist das Programm „Treiben, feilen, polieren“. Der Blechklempner Jörg Mennen führt Kinder ab sechs Jahren in die Bearbeitung von Kupferblech ein. Jeder Teilnehmer kann die einzelnen Handgriffe ausprobieren und sich seinen kleinen Gegenstand herstellen. Da die Schmiede nicht so viel Platz bietet, sollte das Angebot ab 12 Uhr – fortlaufend je nach Nachfrage – bis zur Museumsschließung genutzt werden. Interessenten sollten in der Schmiede vorbeischauen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.