• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Komödie: Erstmals Party nach dem Theater

19.02.2013

Höltinghausen Nach monatelanger Probezeit und unzähligen Übungsabenden feiern die Schauspieler des Höltinghauser Theatervereins am Sonnabend, 23. Februar, die Premiere des plattdeutschen Stücks „Mannslü Wirtschaft“. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr bei „Lüken“. Am selben Tag läuft ab 15 Uhr an gleicher Stelle die Generalprobe für die Kinder.

Eine Neuerung gibt es im Anschluss an die zweite Aufführung, die am Sonnabend, 2. März, bereits um 19 Uhr beginnt. Direkt nach der Vorstellung wird es im Saal erstmals eine „After-Theater-Party“ geben. Ein DJ wird dabei für die nötige Stimmung sorgen, alle offenen Getränke kosten lediglich einen Euro und es wird kein zusätzlicher Eintritt für die Fete erhoben.

An den beiden darauffolgenden Sonnabenden (9. und 16. März) öffnet sich jeweils wieder um 19.30 Uhr der Vorhang für die lustige Komödie von Uschi Schilling. Die gesonderte Seniorenvorstellung mit Kaffee und Kuchen ist für Dienstag, 5. März, um 15 Uhr geplant. Die entsprechenden Anmeldungen hierfür nimmt Rita Wilken unter Tel. 04473/2296 entgegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die beiden Brüder Klaus und Gabriel Biedermann, gespielt von Eduard Herzog sowie Olaf Schulte, betreiben eine heruntergekommene Kneipe. Obwohl den beiden bereits das Finanzamt im Nacken sitzt und sie natürlich auch kein Geld haben, um an dieser Misere etwas zu ändern, ist es kein Grund für die Brüder, den Kopf in den Sand zu stecken. Besonders dann nicht, wenn man von einem alten Freund wie „Zwincker-Eddi“, verkörpert vom erstmals mitwirkenden Christoph Kock, unterstützt wird.

Die einzigen übrig gebliebenen Stammgäste der Kneipe sind der Quartalssäufer Arno Bock (Josef Schönig) und die schrille, männerverzehrende Susi, gespielt von Bettina Lager. Beide sorgen jedoch dafür, dass die Lösung des Problems nicht so einfach wird. Bernadette Thole spielt Sonja, die selbstbewusste Freundin von Klaus. Sie sorgt ebenso für viel Turbulenzen bei der „Mannslü Wirtschaft“ wie die moderne Finanzbeamtin Gabi Müller, dargestellt von Sandra Herzog, und Rosi Brumms (Michaela Meyer), eine Vertreterin für Staubsauger. Beide Darstellerinnen stehen ebenfalls zum ersten Mal auf der Theaterbühne.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.