• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Unfall Bei Großenmeer
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Tolle Musik und tosender Beifall

07.11.2019

Essen Nicht nur musikalisch, auch vom Outfit her überraschten die mehr als 40 Musikerinnen und Musiker die Gäste in der voll besetzten Turnhalle am Hasestadion in Essen. Unter ihnen waren auch Bürgermeister Heiner Kreßmann, die stellvertretende Landrätin Marlies Hukelmann sowie Vertreter der lokalen Politik und der Kirche.

Mit Beifall empfingen die Zuhörer Dirigentin Andrea Anneken und Orchester zu einem Konzert zum 25-jährigen Bestehen des Jugend-Blasorchesters Essen mit vielen Höhepunkten. Anneken hatte Musikstücke aus bekannten Filmen und Musicals ausgesucht, die allesamt in die mystische Welt der Hexen, Zauberer, Vampire und Geister entführten: „Friday the 13th“, „Halloween Party March“ aus „A little Suite of Horror“, „Totale Finsternis“ und „Ewigkeit“, „Tanz der Vampire“, „Time Warp“ aus der „Rocky Horror Picture Show“ und die Filmmelodien aus „The Addams Family“ und „Harry Potter“.

Während die Moderatorinnen Lynn Sitterberg und Laura Göttke Informationen zu den Musikstücken gaben, zauberten „Vampir“ Henrik Flerlage und „Hexe“ Theresa Hoppe mit den erforderlichen Zutaten und launigen Sprüchen die einzelnen Stücke aus dem großen „Zauberkessel“ vor der Bühne. Während eines Interviews zwischen den Musikstücken erzählten Christina Tapken und Andreas Elberfeld ihren Werdegang zunächst im Jugend-BLO und danach im großen Orchester, der für Christina Tapken mit dem Erfolg auf dem Kreismusikfest 2002 begann, während Andreas Elberfeld bereits seit der Gründung 1994 dabei ist. Auch Cynthia Gerwing wurde zum Interview gebeten. Völlig überraschend überreichte der „Vampir“ ihr ein Präsent, verbunden mit dem Dank für ihre unermüdliche Arbeit als Jugendsprecherin, die maßgebenden Anteil am Erfolg des Jugend-BLO habe.

Ein Höhepunkt des Konzerts war das Gesangssolo von Laura Anneken, begleitet von Michael Krumme an der Gitarre, das für Gänsehautfeeling sorgte. Tosender Beifall war der verdiente Lohn.

Der Vorsitzende des BLO, Klaus Alberding, ging auf die Geschichte des Jugendorchesters ein, die mit den Namen Josef Bruns und Dieter Grigoleit als Gründer und den ehemaligen Dirigenten Ellen Huy, Ulrich Niemann, Alexandra Buschermöhle und Joscha Grosser verbunden ist. Ein besonderer Dank ging an die Dirigentin Andrea Anneken, die das Orchester zu Konzentration animiere, mit ihrer einfühlsamen Art jeden einzelnen Musiker fördere und das gesamte Orchester zu Höchstleistungen führe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.