• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Münsterlandtag: Ökumenische Zukunft im Fokus

20.10.2017

Essen Die Vorbereitungen für den Münsterlandtag am 4. November sind abgeschlossen. Jetzt erfolgte die offizielle Übergabe des Plakates an Bürgermeister Heiner Kreßmann und seinen allgemeinen Vertreter Matthias Meyer durch den Präsidenten des Heimatbundes Hans-Georg Knappik. Der Münsterlandtag als zentrale Veranstaltung des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland findet jährlich im Wechsel in den beiden Landkreisen Cloppenburg und Vechta statt. Mit der gastgebenden Gemeinde Essen, die zuletzt 1989 die Veranstaltung ausrichtete, liegt der Treffpunkt dieses Jahr im Landkreis Cloppenburg.

Diskussion führen

Der Höhepunkt des Vormittages des diesjährigen Münsterlandtages ist, so Präsident Hans-Georg Knappik, die Podiumsdiskussion mit Bischof Jan Janssen von der evangelisch-lutherischen Kirche Oldenburg und dem Bischöflichen Offizial und Weihbischof Wilfried Theising vom Bischöflich Münsterschen Offizialat Vechta, die sich über die gemeinsame ökumenische Zukunft der Region austauschen werden. Mit Pfarrer Heiner Zumdohme aus Damme und Pfarrerin Ute Young aus Lohne konnten zwei kompetente Moderatoren gefunden werden.

Ein weiteres Highlight des Vormittags ist die Verleihung des „Schülerpreises Oldenburger Münsterland“ unter dem Motto: „Unsere Region macht Schule“. Diese Aktion wurde zum siebten Mal in Folge ausgeschrieben. „Zahlreiche Schulklassen, Schülerinnen und Schüler haben sich in den drei Rubriken Grundschule, Sekundarstufe I sowie Gymnasium Oberstufe und Berufsbildende Schulen beworben und sehr viele spannende und interessante Arbeiten und Projekte eingereicht,“ berichtet Geschäftsführerin Gisela Lünnemann vom Heimatbund.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Mittagessen wird das Nachmittagsprogramm durch die Gemeinde Essen organisiert. Begonnen wird mit einer Busrundfahrt durch die Gemeinde. Im Anschluss findet in der Großraumturnhalle an der Quakenbrücker Straße 2 ein spannendes Kulturprogramm statt, bei dem sich viele örtliche Vereine präsentieren und die kulturelle Vielfalt in der Gemeinde darstellen. Viele Vereine haben sich zur Teilnahme bereit erklärt, so der Musikverein Bevern, der Kinderchor Bevern, der Gospelchor Essen, die Jagdhornbläser und die „Blechdachse“ des Essener Hegerings, die Tanzgruppe des BV Essen, der Gemischte Chor Essen sowie das Blasorchester Essen (BLO). Die Moderation übernimmt Dirk Gehrmann.

„Mein Dank gilt aber auch dem Heimatverein Essen, dem Heimat- und Schützenverein Bevern sowie den Landfrauen aus Essen und Bevern für die Unterstützung. Die gemeinsame Mitarbeit zeigt die Verbundenheit innerhalb der Gemeinde,“ so Bürgermeister Heiner Kreßmann bei der Plakatübergabe.

Nachdrücklich weisen der Bürgermeister und die Vertreter des Heimatbundes darauf hin, dass alle Bürger und Interessierte aus dem ganzen Oldenburger Münsterland eingeladen sind, an der Veranstaltung teilzunehmen.


  www.heimatbund-om.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.