• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Festliche Klänge

19.12.2017

Alle Bänke waren besetzt und auch der Orgelboden war voll. Die festlich geschmückte St.-Johannes-Kirche in Markhausen bot den Konzertbesuchern ein schönes Konzert. Viele Wochen hatte sich insbesondere das Jugendorchester des Musikvereins Markhausen vorbereitet, war Vorsitzender vom Gemischten Chor „Cäcilia“ und vom Musikverein Markhausen, Rainer Diekmann, voll des Lobes für die Nachwuchsmusiker. Gemeinsam vorgetragen wurden unter anderem „Halleluja“ von Frank Bemaerts, „Happy Christmas“ (Arrangeur Jan van Kraeydonkek) oder „Tochter Zion“ von Georg Friedrich Händel. Die etwa 250 Besucher hörten besinnliche Texte und Diakon Eckehard Drees stimmte in die adventliche Stimmung ein und richtete danksagende Worte an die Musiker und Sänger.

Zum Adventskonzert der Gehlenberger und Neuvreeser Musikgruppen in der Pfarrkirche St. Prosper hatte in diesem Jahr die Schützenkapelle Neuvrees eingeladen. Pater Johny Kadookunnel hieß die Gäste in der voll besetzten Kirche willkommen. Die Besucher erlebten ein gelungenes Konzert mit schwungvollen und besinnlichen Advents- und Weihnachtsmelodien. Den Zuhörern gefiel die Mischung aus jungen und älteren Musikern. Ganz besonders gut kam an, dass Singekreis und Grundschulkinder gemeinsam sangen: „Jedes Kind soll Freude haben, jedes Kind in jedem Land“ aus dem Lied „Sind die Lichter angezündet“.

Mit einem „Ave Maria“ eröffnete die Schützenkapelle Neuvrees unter der Leitung von Jens Rolfes das musikalische Programm des Adventskonzertes. Es folgte „The Rose“, bevor die Kinder der Grundschule unter der Leitung von Mechthild Többen über „Das Licht einer Kerze im Advent“ sangen. „Wieder naht der heil’ge Stern“ und „Singt von der Liebe“ erklangen anschließend vom Singekreis mit der Dirigentin Astrid Hüntelmann. „Ich kann nicht mehr warten, ich halt’s nicht mehr aus“, verkündeten dann die Kinder der Kindertagesstätte St. Monika mit ihrer Leiterin Jutta Hoff und dem ganzen Team, ebenso „Weihnachten ist Party für Jesus“.

Mit dem Neujahrsgebet des Pfarrers von St. Lamberti zu Münster aus dem Jahr 1883, „Herr, setze dem Überfluss Grenzen und lasse die Grenzen überflüssig werden“, forderte Fabian Rolfes die Zuhörer zum Nachdenken auf.

Dann intonierte die Schützenkapelle Gehlenberg mit der Dirigentin Karin Vahmann die wunderschönen Melodien „Feliz Navidad“ und „Heal the World“.

Der Männergesangverein „Fidelitas“ mit seinem Dirigenten Christoph Tiemann ließ die Melodien „Zündet die Lieder der Freude an“ und „Machet die Tore weit“ erklingen. Die Schola Gehlenberg vermittelte Hoffnung und Zuversicht mit den Liedern: „Du bist das Licht“ und „Er kommt“. Zum Abschluss spielte nochmals die Schützenkapelle Neuvrees „You raise me up“ und „Happy Xmas“.

Alle Chöre und Kapellen wurden für ihre gelungenen Beiträge mit großem Applaus belohnt, in denen sie Hoffnung, Freude und Zuversicht der Menschen in der Advents- und Weihnachtszeit zum Ausdruck brachten.

Sechs glückliche Gewinner konnten sich jüngst über ihre Preise vom Luftballonwettbewerb der Realschule Friesoythe freuen. Ihre Luftballons waren beim Familientag auf dem Friesoyther Eisenfest am Stand der Realschule Friesoythe gestartet und hatten weite Wege bis nach Schkeuditz und Wittenriede zurückgelegt.

Nun wurden die Preise in der Realschule von der Konrektorin Celia Twistel und Lehrerin Anne Kösters an Leni Doberer (Löningen – abwesend), Marie Sandmann (Bösel), Tessa Brinkmann (Cloppenburg), Fynn Heinemann (Markhausen), Leon Tiedeken (Friesoythe) und Tom Grahlmann (Edewecht) überreicht. Die Freude über Gutscheine (Kletterwald, Tierpark Thüle, Aquaferrum, Himmel No.7, Anika Lindner, Modehaus Thien) und über einen tollen Wanderrucksack (Sport von Garrel) war riesig.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.