• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kleinkaliber Schützen: Festplatzfrage spaltet Vereine

27.02.2012

BARßELERMOOR Im Jahr 2018 möchte der Kleinkaliber (KK) Schützenverein Barßelermoor das Kreisschützenfest des Schützenkreises Alter Amtsbezirk Friesoythe ausrichten. Ob das Volksfest dann noch gemeinsam mit der benachbarten Schützengilde Barßel, wie in den vergangenen Jahren gefeiert wird, muss die Zukunft zeigen. Denn zwischen den Gilde- und den KK-Schützen gibt es wegen der Durchführung des Schützenfestes unterschiedliche Auffassungen.

Bisher wird jährlich abwechselnd auf den Festplätzen in Barßel oder Barßelermoor gefeiert. Wenn es nach der Schützengilde Barßel geht, soll das Fest in den nächsten Jahren immer auf dem vereinseigenen Gelände in Barßel-Neuland stattfinden. Ein entsprechender Antrag eines Schützenbruders liegt dem Barßeler Gildevorstand vor und soll demnächst auf einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung behandelt werden.

Vertrag anstreben

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch damit sind die Barßelermoorer Grünröcke nicht einverstanden. „Das werden wir nicht mitmachen“, sagte der Vorsitzende Ludger Lange auf der Generalversammlung am Freitagabend. Man habe darüber eine Vereinbarung und die sollte eingehalten werden. In den letzten Jahren habe man stets erfolgreich in Gemeinsamkeit das Fest gefeiert, so Lange. Vorstandsmitglied Willehard Hibben dazu: „Wir sollten einen neuen Vertrag anstreben, in dem festgehalten wird, dass das Volksschützenfest in den nächsten, zumindest sechs Jahren weiter abwechselnd in den Ortschaften gefeiert wird.“ Geschlossen folgten die Mitglieder seinem Antrag. Fest steht nur, dass das diesjährige Schützenfest in Barßelermoor abgehalten wird.

Auf Erfolge im Schießsport blickte Schießwart Gerd Krone zurück. Beim Schießen um den Bürgermeisterpokal nahm man den Wanderpokal mit nach Hause.

Sportlich erfolgreich

Beim Kreiskönigsschießen holte sich Katharina Schmidt den Titel der Kreisjugendkönigin. König der Könige wurde Thomas Schrandt. Schießwart Krone kritisierte die immer weniger werdende Beteiligung der Schützen an den Veranstaltungen. „Hier erhoffe ich mir in der Zukunft eine stärkere Frequentierung.“

Konstant blieb die Mitgliederzahl des Vereins mit 180 Schützen. Zur neuen Schriftführerin wurde Anika-Jasmin Park gewählt, die das Amt von Sonja Hibben übernimmt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.