• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

LITERATUR: Feuerwehr in Barßel als Vorbild

01.06.2007

BARßEL ,, Lieder und Geschichten von der Feuerwehr“heißt das neue Kinderbuch, das von Katja Pagel aus Barßel illustriert wurde. Die Feuerwehr Barßel diente als Vorbild.

Von Hans Passmann

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Barßel haben sich zur Aufgabe gemacht, Hab und Gut der Mitmenschen zu retten. Doch nun standen drei Feuerkameraden Pate bei der Illustration zum neuen Kinderbuch „Lieder und Geschichten von der Feuerwehr“. In dem Buch geht es um die Abenteuer von Max, dem kleinen Feuerwehrmann. Auf einer beiliegenden CD werden die Abenteuer von Max noch einmal erzählt und mit den kindgerechten Liedern untermalt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Illustriert wurde das Kinderbuch von Katja Pagel aus Barßel. Auf humorvollen Bildern wird Max zu einem Wohnhausbrand begleitet und auch bei einem Schiffsbrand ist Max in Aktion. „Ich freue mich jedes Mal wieder, neue Figuren zu erfinden, die ich dann später richtig lieb gewinne“, so die 28jährige Illustratorin.

Auf der Frankfurter Buchmesse lernte sie den Liedermacher Manfred Ulrich kennen.„Er hatte die Idee und Konzeption zum dem Buch und bat mich, die Illustration zu übernehmen. Von der Feuerwehr hatte ich keine Ahnung und konnte mir auch kein Bild davon machen, wie alles so aussieht“, so die Diplom-Designerin. Doch es gab sofort Hilfe von der Barßeler Wehr.

„Der ehemalige Gemeindebrandmeister Hubert Kruse und sein Sohn Mario haben mir alles gezeigt. Angefangen von der Ausrüstung, über Fahrzeuge, Feuerwehrhaus bis hin zu Uniform“, so Pagel. Als Max, die Hauptperson in dem 46-seitigen Kinderbuch, stand Mario Kruse Pate. „Für die Illustrationen habe ich alles fotografiert“, erzählte Pagel, „mir wurde alles gezeigt und erklärt. Auch was ein Feuerwehrmann so alles machen muss“.

Die Diplom-Designerin, die nach ihrem Studium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften und Kunst, ein Stipendium an der University of Wisconsin-Stout (USA) bekam, hat zwei Monate für die Illustrationen des Buches gebraucht. Es ist in allen Buchhandlungen zu haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.